Ehemaliger Poroschenko-Vertrauter gibt schwere Verbrechen zu, aber kein Staatsanwalt interessiert sich dafür | Anti-Spiegel

ehemaliger-poroschenko-vertrauter-gibt-schwere-verbrechen-zu,-aber-kein-staatsanwalt-interessiert-sich-dafur-|-anti-spiegel

31-07-20 01:21:00,

Vor einer Woche hat sich die ehemalige rechte Hand von Poroschenko an die Öffentlichkeit gewandt und sich selbst beschuldigt, EU-Offizielle bestochen und einen Staatsstreich durchgeführt zu haben. Aber merkwürdigerweise interessiert sich dafür keine einzige Staatsanwaltschaft. Gestern hat er eine weitere Erklärung veröffentlicht.

Dawyd Żwanija war zur Zeit des Maidan die rechte Hand von Poroschenko und er kann aus erster Hand über die Vorgänge vor, während und nach dem Maidan berichten. Er bezeichnet den Maidan als Staatsstreich, berichtet über dessen Finanzierung und die Details von Poroschenkos Machtergreifung. Obwohl er sich selbst schwerer Verbrechen beschuldigt, die er und seine Komplizen in der Ukraine und auch in Deutschland begangen haben, interessiert sich auch nach einer Woche weder die ukrainische, noch die deutsche Staatsanwaltschaft für seine Erklärungen.

Ich habe seine Erklärung von vor einer Woche und auch folgende Erklärungen übersetzt. Sie finden sie hier, hier und hier. Heute habe ich seine neueste Erklärung übersetzt.

Как финансировался госпереворот в Украине

Как финансировался госпереворот в Украине
Dieses Video auf YouTube ansehen

Beginn der Übersetzung:

Eine Woche ist seit meinem ersten Aufruf vergangen und es gibt keine Reaktion von der Generalstaatsanwältin. Die unheimliche Gleichgültigkeit der Strafverfolgungsbehörden gegenüber meinem aufrichtigen Geständnis macht mir Angst.

Ich bin ein Mensch, der selbst zugibt, zusammen mit einer kriminellen Organisation einen Staatsstreich durchgeführt zu haben. Aber die Staatsanwaltschaft interessiert sich nicht dafür.

Ich wiederhole, dass ich Mitglied der kriminellen Vereinigung war, die den Staatsstreich durchgeführt hat. Ich habe meinen politischen Einfluss und meine Position als Leiter des Ausschusses für Staatsaufbau genutzt, um den Verschwörern zu helfen. Dieser Ausschuss war damals der Schlüssel zum Regierungswechsel. Das Parlaments hat seine Befugnisse danach neu verteilt, wodurch der Ausschuss unwichtig wurde. Aber im Jahr 2014 hatte ich durch ihn eine sehr große Macht, die ich für die Verschwörer eingesetzt habe.

Ich rufe die Generalstaatsanwältin Venediktova noch einmal auf, mich als Zeugen oder Beschuldigten vorzuladen und mich dazu zu vernehmen. Ich fordere die Öffentlichkeit auf, das von der Generalstaatsanwältin fordern, fordert Gerechtigkeit!

Ich will auch einige Anschuldigungen kommentieren, die gegen mich erhoben wurden.

Poroschenko lässt im Internet bezahlte Artikel veröffentlichen, die mich beschuldigen, in fünf Monaten mehr als 60 Mal in Moskau gewesen zu sein. Poroschenko kann zu seiner Verteidigung nichts vorbringen,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: