Corona etwas anders: Welche Einschränkungen in Russland noch gelten und wie die russischen Medien berichten | Anti-Spiegel

corona-etwas-anders:-welche-einschrankungen-in-russland-noch-gelten-und-wie-die-russischen-medien-berichten-|-anti-spiegel

03-08-20 08:34:00,

Hier werde ich aus eigenem Erleben erzählen, wie die Lage aktuell in Moskau und St. Petersburg ist und ich werde – zum Vergleich mit der deutschen Berichterstattung – einen Bericht des russischen Fernsehens über das Tragen der Masken übersetzen.

Aus eigenem Erleben würde ich sagen, Corona ist vorbei. Diesen subjektiven Eindruck gewinnt man, wenn man in diesen Tagen im russischen St. Petersburg oder in Moskau unterwegs ist.

Zwar sind Massenveranstaltungen noch verboten und bei Fußballspielen werden im Stadion Plätze freigehalten, um die „soziale Distanz“ zu gewährleisten, aber ansonsten bemerkt man im Alltag kaum noch etwas von Einschränkungen. Bei einer Fahrt durch die Stadt habe ich viele Menschen gesehen, der Alltag ist zurückgekehrt. Aber von den Tausenden Menschen, die man dabei sieht, trägt fast niemand eine Maske.

Auch Bars und Restaurants sind nun wieder geöffnet, Einschränkungen gibt es dort keine. In manchen Restaurants tragen die Kellner Masken, aber das ist eine Minderheit und Gäste tragen keine Masken. Am Wochenende wurde das Nachtleben wieder eröffnet und ich habe es mir mit Freunden auf einer der „Partymeilen“ in Petersburg angeschaut. Die Bars waren voll, die Stimmung war hervorragend und die Menschen umarmen sich – Küsschen links, Küsschen rechts inklusive. Und es war nicht eine Maske zu sehen.

Aber es gibt auch Ausnahmen: Bei einem Behördengang wurde ich aufgefordert, vor dem Betreten der Behörde Maske und Handschuhe anzulegen. Und als ich letztes Wochenende für einen Tag nach Moskau musste, um wegen einer Recherche jemanden persönlich zu treffen, da war auch fast alles wieder wie früher. Die Flugticktes sind billig (weniger als 50 Euro für Hin- und Rückflug) und auf dem Flughafen trägt das Personal zwar Masken und vor dem Betreten wird bei jedem die Temperatur gemessen, aber eine Maske zu tragen, war nicht Pflicht. Diese Pflicht galt erst im Flugzeug. Interessant am Rande: Die Airline, mit der ich morgens hingeflogen bin, forderte das Tragen von Maske und Handschuhen, die Airline, mit der ich abends zurückgeflogen bin, forderte nur das Tragen der Maske.

Aber es gibt noch hier und da eine Maskenpflicht. Die gilt zum Beispiel in der Moskauer U-Bahn, aber wie wir gleich in dem Beitrag des russischen Fernsehens sehen werden, hält sich daran fast niemand. Auch an Hochschulen gilt im neuen Semester die Maskenpflicht für Studenten, wie heute gemeldet wurde.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: