Ein aufschlussreicher EU-Comic | KenFM.de

ein-aufschlussreicher-eu-comic-|-kenfm.de

03-08-20 08:59:00,

Ein Beitrag von Wolfgang Effenberger.

In dem 2011 von der EU-Abteilung „Internationale Beziehungen und Entwicklung der Kommission der Europäischen Union“ publizierten Comic-Heft „INFECTED“ wird fiktional geschildert, wie sich von China aus ein Virus über die ganze Welt ausbreitet, die Weltwirtschaft lahmlegt und auf diesem Weg die Menschheit unter eine globale Diktatur führt.

Eine beängstigende Vorhersage der aktuellen Covid-19-Pandemie inklusive weltweitem Lockdown!(1)

Gegen Ende der Geschichte, auf Seite 44, trifft sich die EU-Spitze in einer Sitzung unter den per Video zugeschalteten Repräsentanten aus der UN und dem Weißen Haus. Auf die Begrüßung des Plenums durch den Parlamentspräsidenten (Mitte): „Liebe Kolleginnen und Kollegen, der schlimmste infektiöse Unfall in der Geschichte der Menschheit ist in wenigen Wochen unter Kontrolle gebracht worden, und trotz trauriger Verluste konnten viele Millionen Menschenleben gerettet werden“

antwortet die „Hohe Vertreterin für Außen- und Sicherheitspolitik“:

„Die Verluste wurden auf weniger als eine Million Menschenleben begrenzt, und die Ausbreitung des Virus B1049 konnte in nur sechs Wochen gestoppt werden, nachdem das freiwillige pharmazeutische Notfallkonsortium in großem Maßstab die Phase der Serum- und Impfstoffproduktion eingeleitet hatte“.

Die letzten drei Seiten des Comics sind überschrieben „BACK TO REALITY“ (Zurück zur Realität) und haben durchaus wissenschaftliche Tiefe: Eingangs wird darauf verwiesen, dass die Geschichte zwar fiktiv, aber dennoch mit einigen sachlichen Informationen durchsetzt sei. Anschließend folgen in 9 Punkten „weitere Hinweise auf einige der „Real-Life-Elemente“ der Geschichte“, die es ermöglichen sollen, „die wissenschaftlichen Fakten hinter der Fiktion zu entdecken!“(2)

Auf diese Weise sollten die im europäischen Parlament arbeitenden Bürokraten und Eliten, an die der Comic verteilt wurde, wohl verschlüsselt auf die Zukunft eingestimmt werden.(3) Hier die (leicht gekürzten) abschließenden Hinweise:

1. Peking 2006

Die erste internationale Ministerkonferenz über Vogelgrippe (Tierseuche) und Grippepandemie fand im Januar 2006 in Peking statt. Sie wurde von der chinesischen Regierung ausgerichtet und von der Europäischen Kommission (Initiatorin der Konferenz) und der Weltbank gemeinsam gesponsert.

Die wichtigsten Ergebnisse dieser Veranstaltung waren: Ein globales Abkommen (die Erklärung von Peking), das auf höchster Ebene von mehr als 100 Bezirken und Vertretern internationaler und regionaler Organisationen und Agenturen des Privatsektors und der Zivilgesellschaft gebilligt wurde;

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: