Twitter, das US-Propaganda-Instrument | Anti-Spiegel

twitter,-das-us-propaganda-instrument-|-anti-spiegel

08-08-20 07:30:00,

Twitter will ab sofort Tweets von staatlichen Medien als solche kennzeichnen und deren Accounts nicht mehr zum Abonnieren empfehlen. Allerdings gilt das nur für chinesische oder russische Staatsmedien, nicht für westliche.

Twitter hat am Donnerstag verkündet, dass ab sofort offizielle Vertreter von Staaten und auch Medien, die von Staaten finanziert werden, gesondert gekennzeichnet werden. Die Begründung klingt zunächst vernünftig:

„Unser Fokus liegt auf hohen Vertretern und Einrichtungen, die die Stimme eines Staates im Ausland sind (…). Gekennzeichnet werden nur Konten der Länder, die als fünf ständige Mitglieder im UN-Sicherheitsrates vertreten sind: China, Frankreich, die Russische Föderation, das Vereinigte Königreich und die Vereinigten Staaten. Aus Gründen der Transparenz und Praktikabilität beginnen wir mit einer begrenzten und klar definierten Gruppe von Ländern, bevor wir das in Zukunft auf eine breitere Palette von Ländern ausdehnen. Wir glauben, dass dies ein wichtiger Schritt ist, damit die Menschen, wenn sie einen Bericht sehen, der geopolitische Fragen aus einem anderen Land diskutiert, einen Kontext über ihre nationale Zugehörigkeit haben und besser darüber informiert sind, wen sie vertreten.“

Das klingt verbünftig, Twitter will also staatliche Propaganda einschränken. Aber das gilt nicht für jede Propaganda, wie man dann bei Twitter lesen kann:

„Staatliche Medien sind Medien, bei denen der Staat die Kontrolle über redaktionelle Inhalte durch finanzielle Ressourcen, direkten oder indirekten politischen Druck und/oder Kontrolle über Produktion und Vertrieb ausübt. Im Gegensatz zu unabhängigen Medien nutzen staatliche Medien ihre Berichterstattung häufig als Mittel, um eine politische Agenda voranzutreiben. Wir glauben, dass Menschen das Recht haben zu erfahren, wenn ein Medienaccount direkt oder indirekt mit einem staatlichen Akteur verbunden ist. Staatlich finanzierte Medienorganisationen mit redaktioneller Unabhängigkeit, wie die BBC in Großbritannien oder NPR in den USA, werden nicht gekennzeichnet.“

Ist das nicht schön? Die BBC hat also eine vom Staat unabhängige Redaktion! Ob die Redaktion das auch weiß?

Twitter schreibt also zunächst, die Maßnahme betreffe alle fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates, um anschließend die drei westlichen Mitglieder wieder von der Maßnahme auszunehmen. Twitter hätte also auch gleich schreiben können, dass nur die Medien Russlands und Chinas betroffen sind, aber das wäre natürlich zu durchsichtig gewsen.

NPR – für alle, die das nicht kennen – ist die US-Radioanstalt National Public Radio. Die sendet innerhalb der USA und soll uns hier nicht interessieren.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: