Faktenferne Faktenchecker

faktenferne-faktenchecker

26-08-20 03:00:00,

Die von Robert F. Kennedy Jr. gegründete Organisation Children‘s Health Defense hat vergangene Woche vor dem Bundesgericht in San Francisco eine Klage eingereicht (2). Die Beklagten sind keine geringeren als der Social-Media-Gigant Facebook, dessen Gründer Mark Zuckerberg und drei so genannte „Fact Check“. Der Vorwurf: Facebook habe faktisch solide recherchierte Posts zum Thema Gesundheit zensiert und auf betrügerische Weise Children’s Health Defense diffamiert und falsch wiedergegeben.

Gemäß der Klageschrift von Children’s Health Defense ist Facebook engstens mit der Pharmaindustrie sowie den von Big Pharma praktisch beherrschten Gesundheitsbehörden verbandelt. Zudem hätte der Konzern wirtschaftliche Interessen in den Bereichen Telekommunikation und 5G, dem Mobilfunkstandard der fünften Generation (3).

Wie die Organisation Children‘s Health Defense auf ihrer Website schreibt, zensiere Facebook die Seite Children’s Health Defense. Wie dies aussieht ist auf dem unten eingefügten Screenshot zu sehen, auf dem ein Facebook-Posts von Children‘s Health Defense als „Teilweise falsche Information“ zensiert und geblockt wird. Die Basis dieser Zensur bildete unter anderem eine Analyse von PolitiFact. Wie erbärmlich dieser vermeintliche „Fact-Checker“ vorgeht, darauf gehe ich später auch noch detailliert ein. Das Ziel hinter dieser Zensurpraxis sei, so Children‘s Health Defense, Facebook von sachlichen Informationen über Impfstoffe, 5G und Gesundheitsbehörden zu „säubern“.

Bild

Neben Robert F. Kennedy Jr. selbst vertreten die Rechtsanwälte Roger Teich und Mary Holland Children‘s Health Defense in dem Rechtsstreit.

Die Klage stellt übrigens auch Facebooks Verwendung von so genannten „unabhängigen Faktenprüfern“ wie PolitiFact in Frage. Mit ihnen, so Children‘s Health Defense, würden nicht nur Inhalte auf der Facebook-Seite der Organisation platziert die den ursprünglichen Inhalten widersprechen, auch würden sie sogar buchstäblich über Texte drübergelegt. Und damit nicht genug. Auch hätte Facebook, um Widerspruch und Kritik von Children‘s Health Defense an der Regierungspolitik und an Pharmaprodukten weiter zum Schweigen zu bringen, den Spenden-Button auf der Facebook-Seite der Organisation deaktiviert und zudem eine Vielzahl von Technologien wie das so genannte Shadow Banning eingesetzt, um die Reichweite und Sichtbarkeit der Inhalte zu minimieren. Beim Shadow Banning werden Kommentare für Leute unsichtbar gemacht.

Diese Vorgehensweise wirkt umso mehr wie totalitäre Zensur, wenn man bedenkt, dass die selbsternannten „Fact-Checker“, auf die sich Big Player im Kommunikationsmarkt wie Facebook berufen, gar nicht faktenbasiert arbeiten und unabhängig agieren.

PolitiFact zum Beispiel wird von Facebook und auch dem Großunternehmen The E.W.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: