Großer Staatspreis für Corona

groser-staatspreis-fur-corona

30-08-20 09:12:00,

Man schreibt, wie viele andere, in vielen Artikeln gegen den Corona-Wahn an, sachlich, manchmal auch polemisch oder empört. Man deckt auf, wie das RKI von Anfang an eine ständige exponentielle Steigerung der Infektionszahlen vorgetäuscht hat, wie jetzt wieder steigende Infektionszahlen absolut und nicht ins Verhältnis zu den enorm steigenden Testzahlen gesetzt werden und die Zahl der positiv Getesteten sich im Bereich der offiziellen Fehlerquote bewegt; wie verschwiegen wird, dass die PCR-Tests Nukleinsäure-Partikel aber kein Virus und damit auch keine Infektion nachweisen, ja, dass ein gereinigtes, isoliertes Virus überhaupt noch nicht nachgewiesen ist.

Man macht geltend, dass die vorgeschriebenen Mund-Nasen-Bedeckungen überhaupt nicht vor einem Virus, wenn es denn existieren sollte, schützen, worauf selbst das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), eine oberste Bundesbehörde, hinweist. Man macht geltend, dass selbst unter der Voraussetzung eines gefährlichen Killer-Virus die staatlichen Maßnahmen des Lockdown in keinem Verhältnis zum geringen Krankheitsgeschehen stehen und daher verfassungswidrig sind (hier). – Die Politik setzt sich auch nicht mit den ganz anderen Erkenntnissen vieler Wissenschaftler auseinander, die die Aussagen ihrer Hofvirologen widerlegen, sie belügt und täuscht mit Hilfe ihrer skrupellosen Propaganda-Medien das Volk weiter und weiter.

Es geht offensichtlich nicht um die Wahrheit. Mit aller Macht soll die Angst der Menschen vor dem unsichtbaren Virus aufrechterhalten werden, bis der Impfstoff da ist. Und auf wundersame Weise treten alle anderen Krisen völlig in den Hintergrund. –

Quelle: https://kpkrause.de/2020/06/10/das-verweigerte-inserat/

Was und wie eindringlich kann man noch schreiben? „Es geht nur noch satirisch“, überschreibt Wolfgang Herles, vierzig Jahre Redakteur im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, seinen köstlich-bissigen Beitrag, der gestern auf „Tichys Einblick“ erschienen ist. Ich möchte ihn zu Hilfe rufen:

„Der Bundespräsident spricht: Laudatio für Corona“

„Frau Bundeskanzlerin, meine Damen und Herren Ministerpräsidenteninnen und Ministerpräsidenten, Genesinnen und Genesene!

Kein Zweifel, niemand hat den großen Staatspreis der Deutschen Demokratischen Bundesrepublik mehr verdient als unser Laureat. Wir rufen Ihnen, verehrtes Corona, unseren zutiefst empfundenen Dank zu. 

Ja, wir sind Ihnen dankbar! 

Zugegeben, es war nicht immer leicht mit Ihnen, dem Unverhofften, Unerforschten. Aber wir haben dann doch sehr schnell auch die Chance erkannt, die Sie uns bieten.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: