Geisels Antwort ist der Maulkorb für alle! | KenFM.de

geisels-antwort-ist-der-maulkorb-fur-alle!-|-kenfm.de

02-09-20 07:30:00,

Ein Beitrag von Rüdiger Lenz.

Es geschieht, was immer in solchen Auseinandersetzungen geschieht: Es wird optimiert. Sprich, neue Regeln werden erschaffen, die das Vorherige, das Ungewollte, möglichst nicht mehr wiederholbar machen soll.

Der Berliner Senat hat nun abgestimmt und erlassen, dass bei Demos die Maskenpflicht über alles gilt. Wenn Demos mit mehr als 100 Personen angemeldet werden, so gilt für alle die Maskenpflicht. Veranstaltungen unter 100 Personen müssen keinen Mundschutz tragen. Doch wenn sie Lieder singen oder Reden schwingen, dann müssen sie einen Mund- und Nasenschutz tragen. Reden mit Maske, singen mit Maske.

Die Maske ist jetzt ein politischer Maulkorb gegen Andersdenkende geworden. Ein Instrument gegen die freie Meinungsäußerung.

Was fällt euch dabei ein oder auf? Richtig, es geht nicht um die Gesundheit, es geht um einen Maulschutz. Dieser Senatsbeschluss ist ein Sing- und Redeverbot, nichts anderes. Kein Glaubensbekenntnis, keine Nationalhymne mehr, Herr Dr. Schiffmann, nur noch mit Maske.

Wer Feiern mit über 50 Gästen abhalten will, der muss nun einen Hygieneplan erstellen. Alles natürlich vollkommen demokratisch und nur für die Gesundheit gedacht.

Jetzt ist zum ersten Mal aus einer angeblich für gesundheitliche Zwecke erlasseneen Maskenverordnung ein politischer Handlangerzweck geboren.

Und wer seit März dieses Land beobachtet, der wird feststellen, dass es ab heute weitere Politiker geben wird, die die demokratischen Grundrechte für ihre Agenden weiter ausdehnen werden. Des Innensenators Geisel-Drama von Berlin ist ab heute nur der Anfang. Alles was wir bisher erleben durften, wird schlimmer werden. Der Kaiser ist nur nackt, er beginnt jetzt mit der Selbsthäutung.

Der Staat löst sein Demokratieverständnis weiter auf und er lässt verlautbaren, dass er es im Namen der Demokratie tut. Die Todesvirusverängstigten werden in die Hände klatschen, so wie sie bei den drei Polizisten, die die Republik schützten, in die Hände klatschten. Doch was daran war verdächtig? Dass das ausschlaggebende Video dazu, das bei der Tagesschau gezeigt wurde, von denselben Machern stammte, wie ein paar Jahre zuvor das Video mit den angeblichen Hetzjagden gegen Migranten in Chemnitz, eine Organisation der friedvollen Krieger der Antifa. Was für ein Zufall!

Nach dem damaligen Verfassungsschutz-Präsidenten eine Finte, denn nach seinen Feststellungen gab es keine Hetzjagden gegen Migranten damals.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: