Wie die USA halfen, den Libanon an den Rand des Kollaps zu bringen – und nun mit neuen Sanktionen drohen

wie-die-usa-halfen,-den-libanon-an-den-rand-des-kollaps-zu-bringen-–-und-nun-mit-neuen-sanktionen-drohen

06-09-20 03:44:00,

Während die Medien die Krise im Libanon alleine auf die Korruption schieben, hat die US-Regierung eine Kampagne des „maximalen Drucks“ gestartet, um einen Regime Change zu bewirken und den libanesischen Widerstand mit Sanktionen und aggressiver hybrider Kriegsführung zu ersticken. Eine Analyse von Ben Norton, übersetzt von Susanne Hofmann.

Wie die USA dazu beigetragen haben, den Libanon an den Rand des Zusammenbruchs zu bringen, und nun mit weiteren Sanktionen drohen

Während das libanesische Volk eine der schlimmsten Wirtschaftskrisen in der konfliktreichen Geschichte seines Landes erleidet, nutzt die Trump-Administration die Katastrophe aus, um einen Regime Change zu erzwingen und die libanesischen Widerstandsgruppen zu schwächen.

Eine gigantische Explosion hat am 4. August die libanesische Hauptstadt Beirut verwüstet, dabei mehr als 150 Menschen getötet, Tausende verletzt, Hunderttausende obdachlos gemacht und einen beträchtlichen Teil der Stadt zerstört.

Die gewaltige Druckwelle hat auch den wichtigsten Hafen des Libanon zerstört, über den 80 Prozent der Lebensmittel eingeführt wurden.

Schon vor dem apokalyptischen Ereignis durchlitt der Libanon ein ökonomisches Unheil, das eine galoppierende Inflation ausgelöst und den Wohlstand des Landes weitgehend vernichtet hatte sowie zu weitverbreiteter Lebensmittelknappheit und Stromausfällen von über 20 Stunden führte.

Die Wirtschaft des Libanon befindet sich nun im freien Fall. Der Wert der libanesischen Währung ist um 80 Prozent gefallen, mehr als die Hälfte der Bevölkerung darbt in Armut.

Politische Führungsfiguren, Aktivisten, vom Westen finanzierte NGOs und internationale Konzernmedien führen die Probleme des Libanon allein auf die Korruption zurück. Und es ist fraglos so, dass weitverbreitete finanzielle Unregelmäßigkeiten und regelrechter Diebstahl Schlüsselfaktoren waren, die das Land in eine derart missliche Lage gebracht haben.

Doch eine noch wichtigere Komponente, die man bei diesem Bild einfach weggelassen hat, ist die Rolle der Vereinigten Staaten und ihrer Verbündeten in Israel und Saudi-Arabien, die gemeinsam eine Politik der Destabilisierung oder, wie sie es nennen, des „maximalen Drucks“ verfolgen.

Washington erdrückt den Libanon und seine Nachbarn mit einem aggressiven Wirtschaftskrieg, der ausdrücklich dazu führen soll, das Land zu lähmen und die Hisbollah, eine der mächtigsten und populärsten Widerstands-Kräfte der Region, zu schwächen, eine Kraft, die dabei geholfen hat, den IS und Al-Quaida zu besiegen und sogar das israelische Militär nach zwei Jahrzehnten brutaler Militärbesatzung im Südlibanon zu vertreiben.

Die Hisbollah hat einen politischen Arm,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: