Nach Einschreiten der Polizei – Veranstalter bricht Corona-Demonstrationszug in München ab

nach-einschreiten-der-polizei-–-veranstalter-bricht-corona-demonstrationszug-in-munchen-ab

12-09-20 05:12:00,

Panorama

15:42 12.09.2020(aktualisiert 16:04 12.09.2020)

Zum Kurzlink

https://cdnde1.img.sputniknews.com/img/07e4/09/0c/327928284_0:309:3074:2039_1200x675_80_0_0_eff29f2556ecb478bc0338cdf5878051.jpg

Sputnik Deutschland

https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png

Sputnik

https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png

https://de.sputniknews.com/panorama/20200912327928239-corona-demonstrationszug-muenchen-abbruch/

Die Initiatoren einer Kundgebung gegen die staatlichen Corona-Maßnahmen in München haben ihren Demonstrationszug durch die Stadt am Samstag vorzeitig abgebrochen. Zuvor hatte die Polizei den Protestzug wegen Verstößen gegen die Teilnehmerzahl und die Maskenpflicht gestoppt.

Nach Polizeiangaben waren bei dem Protestzug mehr als die zugelassenen 500 Teilnehmer dabei, von denen kaum jemand eine Maske trug. Die Polizei sprach von „vielen Hundert“ Teilnehmern, konnte aber noch keine konkreteren Zahlen nennen.  Eine Hauptkundgebung auf der Theresienwiese sollte aber noch wie geplant um 16.00 Uhr stattfinden. Die Polizei war mit 1400 Kräften im Einsatz.

In der Nacht zum Samstag kippte der Bayerische Verwaltungsgerichtshof eine von der Stadt ausgesprochene Teilnehmerbeschränkung auf 1000 Protestierende. Laut einer VGH-Sprecherin gebe es damit keine fixe Obergrenze für die Teilnehmerzahl, auch nicht die ursprünglich angemeldeten 5000. Entscheidend sei aus Sicht des Gerichts, „dass die Hygienevorschriften eingehalten werden“.

Die Veranstalter hatten 5000 für die Abschlusskundgebung und 500 für den Demonstrationszug angemeldet. Allerdings hat die Stadt die Demonstration aus Infektionsschutzgründen auf die deutlich größere Theresienwiese verlegt. Die Veranstalter hatten die Demo zuvor in der Innenstadt angemeldet.

In Berlin hatte es zuletzt am Rande mehrerer Demonstrationen gegen die Corona-Auflagen Auseinandersetzungen von Demo-Teilnehmern und der Polizei gegeben. Hunderte Menschen waren über Polizeiabsperrungen hinweg auf die Freitreppe des Reichstags vorgedrungen.

mka/dpa/gs

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: