Bidenleaks: Neue Veröffentlichungen über Joe Bidens Korruption und andere Machenschaften in der Ukraine | Anti-Spiegel

bidenleaks:-neue-veroffentlichungen-uber-joe-bidens-korruption-und-andere-machenschaften-in-der-ukraine-|-anti-spiegel

17-09-20 02:00:00,

Nach über zwei Monaten Pause hat der ukrainische Abgeordnete Andrej Derkatsch wieder Unterlagen und mit geschnittene Telefongespräche von Poroschenko und Joe Biden veröffentlicht.

Andrej Derkatsch veröffentlicht seit letztem Jahr Kontoauszüge und andere offizielle Unterlagen, die belegen, wie Joe Biden illegal Millionen Dollar aus der Ukraine bekommen hat. Seit Mai diesen Jahres hat er auch mit geschnittene Telefongespräche veröffentlicht, die der damalige US-Vizepräsident Joe Biden und der damalige ukrainische Präsident Poroschenko geführt haben.

Im Gegensatz zu früheren Pressekonferenzen von Derkatsch werde ich die Pressekonferenz vom Mittwoch nicht komplett, sondern nur teilweise übersetzen, da sie sich sehr stark und detailliert mit inner-ukrainischen Themen beschäftigt hat und für den deutschen Leser kaum verständlich sein würde.

Derkatsch begann seine Pressekonferenz mit einer Zusammenfassung dessen, was er erzählen würde:

  1. Beweise für den Abfluss von Millionen von Dollar, die dem ukrainischen Volk gestohlen wurden, gewaschen mit Hilfe von Banken und deren anschließende Überweisung auf die Konten der Familie Biden.
  2. Neue Aufzeichnungen von Gesprächen des fünften Präsidenten der Ukraine, Petro Poroschenko, und des ehemaligen Vizepräsidenten der Vereinigten Staaten, Joe Biden, die die ausländische Herrschaft über die Ukraine bezeugen.
  3. Wir werden auch kolossale Korruptionsschemata für den Kauf von Kohle und Gas enthüllen, derentwegen die Ukrainer um ein Drittel überhöhte Tarife für Strom, Gas und Heizung zahlen. An diesen Schemata waren damalige Spitzenbeamte der Ukraine und der Vereinigten Staaten beteiligt.
  4. Wir werden Fakten über die Aneignung Hunderttausender von Dollar Finanzhilfe, die von der USA an die Ukraine geschickt wurden, sowie Beweise für die Zerstörung der Struktur der ukrainischen Generalstaatsanwaltschaft aufzeigen.

Kontoauszüge belegen Millionenzahlungen an Biden

Im ersten Teil der Pressekonferenz ging Derkatsch sehr detailliert auf Bidens Korruption ein. Joe Biden hatte nach dem Maidan seinen Sohn Hunter Biden im Verwaltungsrat der ukrainischen Gasfirma Burisma des ukrainischen Oligarchen Slotschewski platziert, wo auch der Stiefsohn des damaligen US-Außenministers Kerry und der ehemalige polnische Präsident Aleksander Kwaśniewski saßen, und jeder bekam für den Job 50.000 Dollar monatlich. Burisma hatte damals Probleme wegen Ermittlungen wegen Geldwäsche, Korruption und Steuerhinterziehung. Joe Biden sorgte in der Folge dafür, dass der ermittelnde ukrainische Generalstaatsanwalt Schokin abgesetzt und dann die Ermittlungen gegen Burisma eingestellt wurden. Die Details finden Sie hier.

In der Pressekonferenz wurde ein Interview mit einem Whistleblower gezeigt,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: