Hund ohne Maske. Zur Söder-Corona-Infektions-Theorie | KenFM.de

hund-ohne-maske-zur-soder-corona-infektions-theorie-|-kenfm.de

23-09-20 10:23:00,

Von Uli Gellermann.

Masken unter freiem Himmel tragen! Was wie ein dummer Scherz klingt, wurde gerade von Markus Söder angekündigt. Recht hat er. Denn die Viren fliegen zur Zeit heftig durch die Luft. Und kaum kommt so ein Virus um die Ecke geflogen, ist der Patient schon fast tot. Aber Söder greift zu kurz. Was ist mit den Unterwasser-Viren? Wer je am Rand von Schwimmbädern gesessen hat, der hat sie schon gesehen: In großen, aggressiven Schwärmen schwimmen die Viren durch die Becken. Wer untertaucht, ist schon verloren. Für die öffentlichen Bäder muss es unbedingt eine Unterwasser-Masken-Pflicht geben!

Zu Hause ohne Masken?

Noch soll es Menschen geben, besser sollte man sie Unmenschen nennen, die sich zu Hause ohne Masken aufhalten. Und wenn die Nachbarin mal eine Tasse Mehl haben wollte? Die Tür geht auf, die Nachbarin wird angeatmet, die wiederum atmet ein, und schon ist der Friedhof nicht mehr fern. Mord und Selbstmord zur selben Zeit! Kann die Mordkommission ohne Masken arbeiten? Nimmer! Zwar wissen wir vom Robert-Koch-Institut, dass Obduktionen ungesund sind, aber wenn der Gerichtsmediziner eine Maske trägt? Und wenn er den Leichen – Mörder und Selbstmörderin – jeweils auch eine Maske umbindet? Dann kann der Pathologe nach der Obduktion dem Institut melden: Corona! Wenn er die falsche, handelsübliche, die mit den normalen Poren, auf Mund und Nase trug, leider nur mit vergehender Stimme.

Was mag ein „Verblibbender“ sein?

Was mag ein „Verblibbender“ sein? Das ist der Tote, wenn der Leichenredner ihn betrauert und die Maske trägt: „Bir bind bier budamendebommen“, mag komisch klingen, ist aber traurig. Denn obwohl viele Beerdigungen unter freiem Himmel stattfinden, muss man das heimtückische Virus bekämpfen, wo man es trifft! Leichenschmaus? Wer denkt, dass sei eine Veranstaltung des Erinnerns an den Toten, der hat wohl noch nie vom „Superspreading“ gehört: „Das Konzept der ‘Superspreader‘ ist schwer wissenschaftlich zu greifen oder gar zu quantifizieren“, sagt der Epidemiologe Gérard Krause vom Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung in Braunschweig. Meist handele es sich eben um „eine Kombination aus Personen, die eine besonders effektive Ausscheidung haben, sowie Konstellationen, in denen besonders viele Menschen exponiert sind.“ Nach dem Leichenschmaus ohne Maske wird es viele Leichen geben. Vom Verzehr derselben raten alle einschlägigen Institute dringend ab.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: