Die Wissenschaft des Sohnes | Mieke Mosmuller

die-wissenschaft-des-sohnes-|-mieke-mosmuller

26-09-20 08:47:00,

Vortrag in Arnheim vom 20. November 2018

Teil 4

Das ist eine Entwicklung, die wir durchmachen müssen. Aber nach diesem Untertauchen in die Wissenschaft und die Sehnsucht nach der verlorenen Spiritualität, besteht der nächste Schritt darin, die Intelligenz zu vergeistigen, die uns als Menschen gegeben wurde. Dann kehrt man auf rationale Weise zur okkulten Wissenschaft, okkulten Philosophie, okkulten Physiologie, okkulten Chemie und Physik zurück.

Es ist klar, dass es eine starke Gegenmacht gibt, die alles tut, um diese Vergeistigung zu verhindern und die Intelligenz zu materialisieren und zu mechanisieren.

Wir sehen, wie im Laufe der Geschichte im Christentum selbst die Gegenmächte am Werk sind. Dies bewirkt eine Trennung zwischen exoterischem und esoterischem Christentum. Darüber hinaus gibt es natürlich auch Kräfte, die von außerhalb des Christentums kommen und das, was eigentlich das Wesen des Christentums ist, aller seiner Werte berauben wollen, so dass es nicht mehr fortbestehen kann.

Die Natur ist das Reich des Vaters, das Reich der Notwendigkeit. Wir sind im Reich des Vaters geboren und finden dort die Notwendigkeit, dort finden wir unser Schicksal. Wir finden unsere Familie, unsere Umgebung. Alles, was wir dort vorfinden, gehört in erster Linie zur Notwendigkeit unserer irdischen Existenz. Wir haben keine Macht, uns dem zu widersetzen. Man könnte also sagen, dass das, was man von der erblichen DNA-Linie erhält, dasjenige ist, womit man es zu tun hat.

Es ist natürlich bekannt, dass bestimmte Umstände die DNA verändern können. Daran arbeitet auch die Medizin, um zu lernen, die DNA so zu manipulieren, dass man dadurch Heilungen bewirken kann, indem man ein Gen, das Krankheitswirkungen hat, gegen ein gesundes Gen austauscht. Aber das sind Manipulationen. Tatsächlich ist das Reich der Natur das Reich des Vaters, und wir müssen uns vorstellen, dass die DNA dorthin gehört, in die ausgedehnte horizontale Ebene der Existenz der Erde; obwohl es, wie alles andere auch, kosmischen Ursprungs sein muss. Aber die Konfiguration wird natürlich weitgehend durch das bestimmt, was aus der erblichen Linie kommt. Und es wird wirklich so weit kommen, dass man das sehr genau darstellen kann und damit auch die Prozesse, die bei der Vererbung bestimmter Krankheiten von den Eltern an die Kinder auftreten und wie man sie vermeiden kann und was zu erwarten ist. Dies wird in der kommenden Zeit immer bekannter werden und damit auch nützlich werden – mit allen damit verbundenen Gefahren.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: