Was Impfen mit Vertrauen zu tun hat – Naturstoff Medizin

was-impfen-mit-vertrauen-zu-tun-hat-–-naturstoff-medizin

02-10-20 03:40:00,

Auf einen Blick

  1. Die konzertierten Aktionen von Regierungen auf der ganzen Welt, die als Reaktion auf das Auftreten eines neuen Coronavirus bürgerliche Freiheiten einschränkten oder abschafften, waren beispiellos. Sie hatten tiefgreifende Auswirkungen auf die globale Wirtschaft und die körperliche, geistige und emotionale Gesundheit von Milliarden von Menschen.
  2. Mitte September 2020 verzeichneten die Vereinigten Staaten 7 Millionen Infektions- und 198.000 Todesfälle, das sind schätzungsweise 598 Tote pro 1 Million Einwohner. Das ist eine höhere Todesrate als in Schweden, wo die Gesundheitsämter sich weigerten, eine Maskenpflicht anzuordnen oder über das Land einen Lockdown zu verhängen, und der Bevölkerung stattdessen erlaubten, natürliche Herdenimmunität zu erlangen.
  3. Der WHO zufolge liegt die Sterblichkeitsrate für COVID-19 bei insgesamt etwa 0,6 Prozent.
  4. Die CDC (US-Seuchenschutzbehörde) berichtete kürzlich, dass nur 6 Prozent der Todesfälle im Zusammenhang mit COVID-19 allein auf eine Coronavirus-Infektion zurückzuführen waren. 94 Prozent der Menschen, die starben, litten auch an Influenza oder Lungenentzündung, Herz-, Lungen- oder Nierenerkrankungen, hohem Blutdruck oder Diabetes oder hatten eine andere Grunderkrankung.
  5. Die Regierungen haben den Pharmaunternehmen einen Haftungsschutz vor Klagen eingeräumt, für den Fall, dass COVID-19-Impfstoffe Menschen schädigen oder töten sollten. Jede in diesem Jahr durchgeführte Umfrage hat ergeben, dass zwischen 40 und 70 Prozent der in den USA und Europa lebenden Menschen nicht beabsichtigen, sich einen COVID-19-Impfstoff spritzen zu lassen, wenn er zugelassen wird.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube immer entsperren

Das National Vaccine Information Center (NVIC) bereitet sich darauf vor, Gastgeber der 3 Tage und 3 Nächte dauernden 5. Internationalen öffentlichen Impfkonferenz zu sein, die vom 16. bis 18. Oktober 2020 online übertragen wird. Gewählt wurde das Thema »Protecting Health and Autonomy in the 21st Century« (Schutz von Gesundheit und Autonomie im 21. Jahrhundert), denn zu keinem Zeitpunkt in der modernen Geschichte war es für uns alle wichtiger, hierzu Stellung zu beziehen.

Die diesjährigen konzertierten Aktionen von Regierungen auf der ganzen Welt, die als Reaktion auf das Auftreten eines neuen Coronavirus bürgerliche Freiheiten einschränkten oder abschafften, waren beispiellos und hatten tiefgreifende Auswirkungen auf die globale Wirtschaft und die körperliche, geistige und emotionale Gesundheit von Milliarden von Menschen.1

Bis Mitte September 2020 wurden weltweit etwa 29 Millionen Fälle des neuen Schweren Akuten Respiratorischen Syndroms (SARS-CoV-2) mit etwa 925.000 darauf zurückzuführenden Todesfällen gemeldet.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: