Covid-19: Die “schlimmste Fehleinschätzung” in der Geschichte der Menschheit? | www.konjunktion.info

covid-19:-die-“schlimmste-fehleinschatzung”-in-der-geschichte-der-menschheit?-|-wwwkonjunktion.info

08-10-20 10:18:00, Covid-19 - Bildquelle: Pixabay / jewhisperer; Pixabay LicenseCovid-19 - Bildquelle: Pixabay / jewhisperer; Pixabay License

Covid-19 – Bildquelle: Pixabay / jewhisperer; Pixabay License

Immer wenn man denkt, dass der Corona-Wahnsinn nicht mehr dümmer werden kann, schaffen es Hochleistungspresse und Politik in einer gemeinsamen “Kraftanstrengung” doch immer wieder auf’s Neue.

Wenn ein 74-jähriger, außer Form geratener “Anführer der freien Welt” an Covid-19 erkrankt, dann werden selbst die härtesten Maskengegner sich dem Corona-Angstporno hingeben und sich dem “Großen Neustart” unterwerfen, oder? Auch wenn er kurz darauf vollgepumpt mit einem (experimentellen) Medikamentencocktail wieder durch die Gegend hüpft.

Die echten Trump- und QAnon-Fans haben sich aber logischerweise keine Sorgen gemacht. Denn wenn man “welI” mit einem großen I schreibt, heißt das nichts anderes, als dass er 18-D-Schach spielt und er demnächst (also bestimmt ganz bald, also so gut wie morgen oder übermorgen oder überübermorgen halt) den “Sumpf austrocknen wird” und die Clintons dieser Welt ins Gefängnis wirft.

Während die Welt in den letzten Tagen durch genau dieses Schauspiel abgelenkt wurde, wurde die eigentliche Schlagzeile einmal mehr von unserer Hochleistungspresse “übersehen”:

COVID-19-Todesrate “Schlimmste Fehleinschätzung” in der Geschichte der Menschheit – Doktorand der Epidemiologie (COVID-19 Fatality Rate “Worst Miscalculation” in Human History – PhD Student in Epidemiology)

Dieser vor fünf Wochen bei Collective Evolution veröffentlichte Artikel hat es nämlich in sich.

Der Artikel befasst sich mit Ronald B. Brown von der School of Public Health and Health Systems der University of Waterloo, der im vergangenen August einen Artikel in der Zeitschrift Disaster Medicine and Public Health Preparedness der Cambridge Press veröffentlichte, in dem er argumentierte, dass Anthony Faucis Aussage vor dem Kongress am 11. März dieses Jahres nicht nur irreführend, sondern geradezu katastrophal war.

Public Health Lessons Learned From Biasesin Coronavirus Mortality Overestimation

(Download PDF)

Kurz zusammengefasst: Brown behauptet, dass Fauci die Sterblichkeitsrate bei Fällen mit Todesfolge und die Sterblichkeitsrate bei Infektionen verwechselt habe, was zu der “Fehleinschätzung” geführt habe, dass das neuartige Coronavirus zehnmal tödlicher sei als die durchschnittliche Grippe.

Brown wandte sich diesbezüglich an eine Reihe von Medien, um die scheinbar größte Story des Jahres unter zu bekommen,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: