Erneut heftige Kritik aus Russland an der Militarisierung des Weltraums durch die USA | Anti-Spiegel

erneut-heftige-kritik-aus-russland-an-der-militarisierung-des-weltraums-durch-die-usa-|-anti-spiegel

09-10-20 04:00:00,

Wie schon berichtet gab es auf der Pressekonferenz des russischen Außenministeriums am Donnerstag bei mehreren Themen heftige Kritik an der Politik der USA. Ein weiteres Thema, das die Sprecherin Maria Sacharova angesprochen hat, war die Militarisierung des Weltalls durch die USA, die übrigens auch von Deutschland unterstützt wird. Ich habe diese offizielle russische Erklärung übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Wir sind auf neue Erklärungen Washingtons über die mögliche Stationierung von Angriffswaffen im Weltraum aufmerksam geworden. Diese Äußerungen sind eine weitere Bestätigung der aggressiven Ausrichtung des US-Kurses im Weltraum, seine Ausrichtung auf das Erreichen einer militärischen Überlegenheit bis zur totalen Vorherrschaft im All. Die von der US-Seite mehrmals geäußerten Pläne der Stationierung von Waffen im All und die Nutzung des Alls als Arena für Kampfhandlungen ist eine direkte Fortsetzung der Doktrinen der USA in diesem Bereich, die in der Weltraumstrategie und im Dokument über die US-Weltraumstreitkräfte „Spacepower“ festgelegt sind.

Zur Rechtfertigung dieser Schritte nutzt Washington traditionelle Klischees über die russischen und chinesischen Bedrohungen im Weltraum. Das ist ein Teil der gezielten Informationskampagne der USA zur Diskreditierung der russischen Tätigkeit im Weltraum und unserer bekannten Initiativen zur Verhinderung eines Wettrüstens im Weltraum. Die US-Kollegen versuchen erneut, die Situation in verzerrter Form darzustellen, um die Aufmerksamkeit von den realen Bedrohungen im Weltraum abzulenken, die aus ihren eigenen Anstrengungen der Militarisierung des Weltalls resultieren.

Wir bestätigen unsere Unterstützung der Verpflichtungen zur freien Nutzung und Erforschung des Alls zu friedlichen Zwecken. Unsere Handlungen schaffen keine Bedrohungen für Weltraum-Objekte anderer Staaten und verletzen nicht die Normen und Prinzipien des Völkerrechts.

Im Unterschied von den USA haben wir keine Pläne zum Erreichen einer Überlegenheit im All, darunter auch keine Pläne zur Stationierung von Offensivwaffen im Orbit und keine Pläne, den Weltraum als Arena für Kriegsoperationen zu nutzen. Als Bestätigung dafür dienen mehrere von der russischen Seite bei einer soliden Gruppe Gleichgesinnter eingebrachter Vorschläge in diesem Bereich. Es handelt sich unter anderem um die Entwicklung eines multilateralen, juristisch verbindlichen Abkommens zur Verhinderung der Stationierung von Waffen im All auf Basis des russisch-chinesischen Projekts des Vertrags zur Verhinderung der Stationierung von Waffen im All, der Verhinderung der Anwendung von Gewalt bzw. der Androhung von Gewalt gegen Weltraum-Objekte. Außerdem sind wir für eine weltweite politische Verpflichtung, nicht als erste Waffen im All zu stationieren. Wir werden unsere aktive, auf den Erhalt konkreter Ergebnisse ausgerichtete,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: