COVID-19-Infektionen in Russland auf Rekordhöhe – Wie die russischen Medien berichten | Anti-Spiegel

covid-19-infektionen-in-russland-auf-rekordhohe-–-wie-die-russischen-medien-berichten-|-anti-spiegel

12-10-20 06:59:00,

Da ich schon lange nicht mehr über die Corona-Situation in Russland berichtet habe, denke ich, dass es mal wieder Zeit dafür ist. Am Sonntag gab es in der russischen Sendung „Nachrichten der Woche“ einen Bericht über die Corona-Lage in verschiedenen russischen Regionen.

Ich habe immer wieder aufgezeigt, dass in Russland zwar vor dem Virus gewarnt wird, dass dies aber ohne die Panikmache abläuft, die wir in Deutschland erleben. Das werden wir auch in diesem Bericht des russischen Fernsehens sehen, den ich übersetzt habe.

Bevor wir zu der Übersetzung kommen, noch ein paar Worte vorweg. In Russland gibt es inzwischen mehr Neuinfektionen, als im Frühjahr, als es in Russland sogar einen Lockdown gegeben hat. Trotzdem gibt es in Russland noch praktisch keine verpflichtenden Einschränkungen, die Ausnahmen werden wir in dem Bericht sehen. Russland ist – wie Deutschland – ein Bundesstaat und jede russische Region, das sind die russischen Äquivalente zu den deutschen Bundesländern – legt eigenständig fest, ob und welche Einschränkungen sie wegen Corona einführt.

Man beachte bei dem Bericht aber, dass es trotzdem keine Panikmache in russischen Medien gibt, sondern nur Appelle an die Vernunft der Menschen.

Und was in Russland auffällt, wenn ich es mit den deutschen Medien vergleiche, dann ist es die Tatsache, dass Corona keine so große Rolle spielt. Zwar werden die Zahlen täglich gemeldet, aber wenn ich es zum Beispiel mit dem Spiegel vergleiche, dann gibt es allein im Spiegel täglich fünf oder mehr Artikel über Corona. Wer alles krank war, wer gestorben ist, Corona greift das Gehirn an, Corona greift die Hoden an und was man noch alles jeden Tag im Spiegel lesen kann.

Das fehlt in Russland völlig, da diese Einzelfälle von schweren Komplikationen bestenfalls für Experten interessant sind, aber 99,99 Prozent der Menschen nicht betreffen. Zumindest ist das meine Erklärung für die russische Art der Berichterstattung und man muss sich fragen, warum die deutschen Medien beim Thema Corona jede Mücke zum Mammut aufblasen, anstatt sachlich zu bleiben.

Nun aber genug der Vorrede, kommen wir zum Bericht des russischen Fernsehens.

Beginn der Übersetzung:

Am 9. Oktober hat Russland seinen eigenen Tagesrekord bei Coronavirus-Infektionen aus dem Frühjahr gebrochen. Über das Wochenende setzte sich das Wachstum fort. Am 11. Oktober infizierten sich mehr als 13.000 Menschen. Die Situation ist mehr als alarmierend.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: