Corona-Bürgertalk löst Shitstorm aus

corona-burgertalk-lost-shitstorm-aus

14-10-20 09:49:00,

Wie stromlinienförmig und uniform die allermeisten Sendungen in den Öffentlich-Rechtlichen zur großen „Corona-Thematik“ doch sind, merkt man besonders, wenn es mal einen Ausreißer gibt. Einen solchen gab es am Montag letzter Woche in einem ARD-extra, das jedoch leider bei den anderen ARD-Formaten ohne Konsequenzen blieb. Einen weiteren Ausreißer „leistete“ sich der WDR, der im Format „Ihre Meinung“ am letzten Donnerstag das Publikum zu Wort kommen ließ und das war in der Mehrheit so gar nicht auf offizieller Linie. Es kam, wie es kommen musste. Der Shitstorm der „Lockdown-Fraktion“ ließ sich nicht lange auf sich warten. Man ist zwar für Meinungsfreiheit, aber nur für die „richtigen“ Meinungen. Und was „richtig“ ist, bestimmen offenbar die Bundesregierung und die Medien. Wie traurig. Von Jens Berger.

Umfragen suggerieren eine große Zustimmung der Bevölkerung zu den Corona-Maßnahmen. Diese „simulierte Übereinstimmung“ ist jedoch mit Vorsicht zu genießen. Tobias Riegel hatte gestern dazu etwas auf den NachDenkSeiten geschrieben. Subjektiv kommen einem da zumindest Zweifel. Auch wenn immer wieder behauptet wird, dass eine übergroße Mehrheit hinter den Maßnahmen steht, so erwecken bei mir die – natürlich nicht repräsentativen – Gespräche im Freundes- und Bekanntenkreis ein wesentlich differenziertes Bild. Zwar gibt es dort in der Tat nur wenig „Fundamentalkritik“, einzelne Maßnahmen wie die Maskenpflicht in Schulen oder die oft rational nicht nachvollziehbaren Auflagen für Kultur und Gastronomie finden jedoch selbst bei den wenigen CDU-Wählern in meinem Umfeld kaum Unterstützung. Hier scheint es doch einen deutlichen Dissens zwischen öffentlicher und veröffentlichter Meinung zu geben.

Wie groß dieser Dissens in diesem und in anderen Punkten sein könnte, zeigte die WDR-Sendung „Ihre Meinung“ mit Bettina Böttinger. In diesem Format kommen die Zuschauer zu Wort und das bei der Live-Sendung in der Gemeinde Lindlar anwesende Publikum war mehrheitlich so gar nicht auf Linie der „Lockdown-Fraktion“. Ein Meinungsbild, das vor allem diejenigen überraschen dürfte, die sich dieser Fraktion zugehörig fühlen. Dabei war der Großteil der Zuschauer-Äußerungen in seiner Kritik durchaus differenziert. Insgesamt kam so ein vielleicht überraschendes Meinungsbild, das so gar nicht mit den „O-Tönen“ übereinstimmt, die ansonsten gefiltert über den Äther gehen. Aber schauen Sie sich – sofern noch nicht geschehen – die Sendung doch selbst an. Es lohnt sich.

Dass derlei ungefilterte „Volksmeinungen“ natürlich auf Seiten derer, denen die Maßnahmen gar nicht hart genug sein können,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: