Syrien: US-Luftangriff entlarvt erneut die Lügen des Westens | Anti-Spiegel

syrien:-us-luftangriff-entlarvt-erneut-die-lugen-des-westens-|-anti-spiegel

23-10-20 01:57:00,

Die Medien melden heute einen Luftangriff der USA auf Al-Qaida-Terroristen, bei dem mehrere Anführer der Terrororganisation getötet wurden. Das ist natürlich eine gute Nachricht, verräterisch sind die Details.

„Qualitätsmedien“ wie der Spiegel setzen darauf, dass die Leser die Details des Syrienkrieges nicht kennen. Schließlich ist das Land weit weg und wer weiß schon, wo Homs, Aleppo der Idlib liegen. Für den normalen Spiegel-Leser ist das alles das gleiche und in Syrien herrscht der böse Assad nur dank der bösen Russen und außerdem ist da Krieg, in dem auch böse Terroristen kämpfen. Also ist bombardieren immer gut, das ist irgendwie wie mit dem Sack, auf den man drauf hauen kann und dabei immer den richtigen trifft.

Die Medien halten ihre Leser für dumm, was angesichts der Tatsache, dass sie ihre Leser ja angeblich gut informieren, vielsagend ist. Dass Medien wie der Spiegel ihre Leser für dumm halten, belegt der aktuelle Vorfall in Syrien. Unter der Überschrift „Luftangriff – US-Streitkräfte melden Tötung von mehreren Qaida-Anführern in Syrien“ berichtet der Spiegel:

„Die US-Streitkräfte haben bei einem Luftangriff im Nordwesten Syriens nach eigenen Angaben mehrere Führungsmitglieder des Extremistennetzwerks al-Qaida getötet. Ein Treffen von Qaida-Anführern nahe der Stadt Idlib sei angegriffen worden, erklärte am Donnerstag eine Sprecherin des für den Nahen Osten zuständigen Zentralkommandos der US-Armee. Nach ihren Worten gelang dabei „die Beseitigung“ dieser Anführer. Die Fähigkeiten von al-Qaida, Anschläge zu verüben, seien nach dem Angriff „beeinträchtigt“.“

Leser des Anti-Spiegel wissen wahrscheinlich, was Formulierungen wie „im Nordwesten Syriens“ oder „nahe der Stadt Idlib“ bedeuten. Im Nordwesten Syriens, rund um die Stadt Idlib, befindet sich die letzte Bastion der Terroristen des IS und der Al-Qaida in Syrien. Assad und Russland würden die Herrschaft der Terroristen in dem Gebiet gerne beenden, die dort mit Unterstützung der Türkei die Stellung halten. In solchen Momenten, wo Erdogan die „Opposition“ vor den bösen Russen und Syrern beschützt, fordert der Spiegel sogar europäische Unterstützung für Erdogan.

In den letzten zwei Jahren, solange existiert diese Terrorenklave schon, hat jedes Vorgehen der Syrer und Russen gegen die Terroristen im Westen heftige Proteste ausgelöst. Die „Qualitätsmedien“ haben dabei jedoch nicht von „Terroristen“, „IS“ oder „Al-Qaida“ berichtet, sondern davon, dass die bösen Russen und Syrer gegen die „Opposition“ vorgehen.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: