ABGESAGT! Attac-Palaver mit Ernst Wolff: The Great Reset – die Agenda des digital-finanziellen Komplexes | KenFM.de

abgesagt!-attac-palaver-mit-ernst-wolff:-the-great-reset-–-die-agenda-des-digital-finanziellen-komplexes-|-kenfm.de

24-10-20 08:59:00,

Der für den 26.10.2020, um 19:30 – 22:00 Uhr, im Eine-Welt-Haus, in München angekündigte Vortrag von Ernst Wolff wurde von Attac mit folgender Begründung abgesagt:

„Attac muss diese Veranstaltung leider absagen. Denn in Ernst Wolffs Äußerungen zu Corona wird immer mehr deutlich, dass er es für möglich hält, dass die massiven Corona-Maßnahmen eine gelenkte Agenda einer Finanz- und Konzernelite sind. Diese Sichtweise hält Attac für abwegig und indiskutabel und möchte nicht in Verbindung damit gebracht werden.“

+++

Zwölf Jahre nach dem Beinahe-Crash von 2007/08 hat die Politik die Corona-Pandemie zum Anlass genommen, fast die gesamte Weltwirtschaft im Zuge eines „Lockdowns“ lahmzulegen. Die Folgen sind dramatischer als die der „Großen Depression“ (Weltwirtschaftskrise 1930): Millionen Menschen haben ihre Jobs verloren, es wurden die größten jemals aufgebrachten Summen ins Finanzsystem gepumpt, die Welt sitzt auf dem höchsten Schuldenberg aller Zeiten.

Vor allem hat die weltweite soziale Ungleichheit ein nie gekanntes Ausmaß angenommen. Während die Vermögen der Multimilliardäre schneller als je zuvor zugenommen haben, sind die Löhne von 1,6 der 2 Milliarden Menschen, die in nicht geregelten Arbeitsverhältnissen beschäftigt sind, um sechzig bis achtzig Prozent eingebrochen.

Größte Profiteure der Krise waren noch vor den Ultrareichen die großen IT-Konzerne, allen voran Microsoft, Apple, Google, Amazon und Facebook, deren Macht bis ins Unendliche angewachsen ist und die ihre fast unumschränkte Monopolstellung zurzeit nutzen, um uns in eine von ihnen beherrschte Zukunft zu führen.

Ihre Vision einer vollständigen Digitalisierung unseres Lebens lässt sich jedoch nicht mit den bestehenden politischen und wirtschaftlichen Strukturen vereinbaren. Deshalb setzen die Giganten aus dem Silicon Valley auf den „Great Reset“ – die radikale Umgestaltung von Wirtschaft und Gesellschaft zu ihren Gunsten.

Was das für uns alle bedeutet, welche Folgen diese Strategie hat und welche Möglichkeiten uns bleiben, dagegen anzugehen, wird Ernst Wolff in seinem Vortrag erläutern.

Referent: Ernst Wolff, geboren 1950 in Südostasien, zur Schule gegangen in Deutschland, Studium in USA, ist Autor und Journalist. Sein Schwerpunkt ist die Kritik des globalen Finanz- und Geldsystems, besonders der Rolle des IWF, der Weltbank, der Federal Reserve, des Bretton-Woods-Systems und des weltweit verbreiteten Fiatgeldes.

Mehr: https://youtu.be/tJI4-s0BBQQ (Ernst Wolff im Mai 2019 bei Attac München)

Kontakt: Renate,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: