US-Wahlen: Ein Sieg Joe Bidens wird den Kollaps beschleunigen | www.konjunktion.info

us-wahlen:-ein-sieg-joe-bidens-wird-den-kollaps-beschleunigen-|-wwwkonjunktion.info

30-10-20 08:04:00, US-Wahlen 2020 - Bildquelle: Pixabay / heblo, Chickenonline, www.konjunktion.info; Pixabay LicenseUS-Wahlen 2020 - Bildquelle: Pixabay / heblo, Chickenonline, www.konjunktion.info; Pixabay License

US-Wahlen 2020 – Bildquelle: Pixabay / heblo, Chickenonline, http://www.konjunktion.info; Pixabay License

Die US-Präsidentschaftswahlen 2020 sind vielleicht das bizarrste Ereignis in der moderneren US-amerikanischen Geschichte; seit den Turbulenzen des Wiederaufbaus nach dem Bürgerkrieg und der Wahl von 1876 waren die USA noch nie so extrem entlang ideologischer Linien gespalten. Fragen bzgl. der Rechte der Bundesstaaten gegenüber Washington standen damals im Vordergrund, und die Präsenz von Bundestruppen im US-amerikanischen Süden war eines der zentralen Hauptanliegen bei den Wahlen von 1876. Die Demokraten waren die Partei der Konföderation, die Republikaner waren die Partei der Union. Obwohl sie den Krieg verloren hatten, fanden die Südstaatler Wege, über die Wahlen ihren Einfluss beizubehalten.

Da die republikanische Partei damals unter Korruptionsvorwürfen und einem Stimmungsumschwung in der Öffentlichkeit gegen die föderale Besatzung litt, gewannen die Demokraten massiv an Boden, und es wurde angenommen, dass ein demokratischer Umschwung unmittelbar bevorstehe. Es gab jedoch Berichte über Wahlbetrug auf BEIDEN Seiten; in vielen Wahlbezirken überstieg die Zahl der gezählten Stimmen die Zahl der Menschen (oft auf der Seite der Republikaner). Die Republikaner versuchten, die Wahlergebnisse in eng umkämpften Bundesstaaten anzufechten, um die Demokraten und ehemaligen Konföderierten an der politischen Machtübernahme zu hindern; eine Situation, die sie als “potenzielle nationale Katastrophe” betrachteten.

Die Wahl wurde zu einer Pattsituation juristischer Kämpfe und Betrugsermittlungen. Schließlich wurde eine Vereinbarung getroffen – die Republikaner würden das Weiße Haus übernehmen und im Gegenzug Bundestruppen aus dem Süden abziehen (die Republikaner wussten, dass der Wahlbetrug auf ihrer Seite aufgedeckt werden würde und dass als Reaktion darauf ein weiterer Bürgerkrieg ausbrechen könnte). Letztlich spielten die Stimmen im Falle einer angefochtenen Wahl keine Rolle; entscheidend war, welches Ergebnis für die Stabilität des Systems am günstigsten war, und das Wahlergebnis wurde dann in diese Richtung manipuliert.

Zusatzhinweis: Wenn Sie versuchen, mehr über die Wahl von 1876 zu erfahren, empfehle ich Ihnen, nach Artikeln und Büchern zu suchen, die älter als 5-10 Jahre sind. Alles, was in den letzten Jahren zu diesem Thema geschrieben wurde, ist voll von Desinformationen. Schauen Sie sich einfach diesen Artikel aus dem Time Magazine an und versuchen Sie, durch die Propaganda zu blicken! Der Teil, in dem sie zu erklären versuchen, warum Demokraten früher die Partei der Konföderation waren, ist besonders komisch – im Grunde genommen waren die Demokraten von früher eher wie die “rassistischen Republikaner” von heute.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: