Der globale Käfig

der-globale-kafig

31-10-20 10:37:00,

von Hiroyuki Hamada

Es ist schwer, über die unzähligen Probleme zu sprechen, die sich in unserer Gesellschaft auftürmen, und wenn wir es versuchen, erhalten wir oft dieselbe Antwort: „Was ist Ihre Lösung?“ Die Menschen sind frustriert und fordern eine sofortige Lösung für das strukturelle Problem, an dem sie selbst sehr stark beteiligt sind. Schon das Beharren auf einer einzigen, allgemeingültigen Antwort verrät, dass sie nicht bereit sind, die strukturelle und systematische Natur des Problems zu erkennen. Währenddessen nehmen sie „Lösungen“ hin, die von denjenigen ausgeheckt werden, die die Probleme geschaffen haben.

Diese Lösungen müssen streng inkrementell und reformistisch sein, sonst wird der eigennützige Charakter des Gesamtverlaufs offenkundig. Die Konfrontation mit den Fehlern der Lösungen löst eine emotionale Reaktion aus, was ein klarer Beleg dafür ist, dass die Kritik auf die offensichtlichen Mängel des Systems selbst hinweist, worin wiederum eine Kritik am Selbst mitschwingt. Der emotionale Ausbruch und die Weigerung, das System als das anzuerkennen, was es ist, sind Hinweise auf eine pathologische Anhaftung an missbräuchliche Macht. Dies ist der Zustand, der viele US-Amerikaner dazu zwingt, die kapitalistische Hierarchie zu stützen und ihr gegenüber weiterhin loyal zu sein.

Die wahre Lösung muss eine strukturelle Veränderung beinhalten. Die feudale Hierarchie, die den Menschen strukturell Erpressungsschemata von Geld und Gewalt aufzwingt, indem sie ihre Menschlichkeit domestiziert, die im kapitalistischen Rahmen ständig ausgebeutet wird, ist unmenschlich und zerstörerisch für unsere Spezies. Ein solcher Gedanke darf nicht als unhaltbarer Idealismus beiseitegeschoben werden, wenn wir harmonisch miteinander und mit unserer Umwelt leben wollen.

In den Weiten des Weltraums und der unvorstellbaren Spanne geologischer Zeit ist unsere Präsenz klein; kleiner als ein Staubkörnchen auf einem ganzen Planeten. Als Wesen mit einem Bewusstsein haben wir Narrative und Theorien geschaffen, um zu erklären, was es bedeutet, in diesem mysteriösen Meer aus Materie und Zeit zu sein. Solche Ideen sind von zentraler Bedeutung für unsere gesellschaftliche Organisation und auch dafür, wie wir uns zu ihr verhalten. Sie beeinflussen sehr stark, wie wir die Dinge als Individuen und als Kollektive wahrnehmen. Diese Vorstellungen können die Gestalt von Religion, Geschichte, Ideologie, Tradition, Mythos und so weiter annehmen und Teile der individuellen wie der kollektiven Psyche darstellen.

Diese Ideen sollen von den Mitgliedern der Gemeinschaft gefördert und aufrechterhalten werden, weil sie ihnen dienen, indem sie die gegebene soziale Ordnung,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: