Putin im O-Ton über Wirtschaft und Umweltschutz | Anti-Spiegel

putin-im-o-ton-uber-wirtschaft-und-umweltschutz-|-anti-spiegel

01-11-20 10:22:00,

Auf der Investorenkonferenz „Russia is calling“ wurde Putin auch nach der Energiewende und der russischen Abhängigkeit von Öl und Gas gefragt. Seine Antwort war sehr ausführlich und vor allem dürfte sie für viele sehr überraschend sein. Daher habe ich diesen Teil der Podiumsdiskussion übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Perasso: Guten Tag, Herr Präsident!

Mein Name ist Giancarlo Perasso, ich bin Chefökonom bei PGIM in London.

Herr Präsident, Russlands Energiestrategie für den Zeitraum bis 2035 sieht in naher Zukunft eine Erhöhung der Öl- und Gasproduktion und der Exporte vor, insbesondere aufgrund der Entwicklung der arktischen Regionen.

Dieses Szenario wirft aus unserer Sicht zwei Fragen auf. Aus makroökonomischer Sicht erhöht Russland seine Abhängigkeit von Öl- und Gaseinnahmen zu einer Zeit, in der viele andere Importländer, wie die EU und China, eine Politik verfolgen, um den Einsatz dieser Energieträger zu reduzieren. Und aus ökologischer Sicht ist die Öl- und Gasproduktion und deren Verbrauch einer der Faktoren des Schmelzens des Permafrostbodens, des Auftretens von Bränden in den Regionen des hohen Nordens und anderer außergewöhnlicher Phänomene, die erhebliche Auswirkungen auf die Umwelt und die Infrastruktur Russlands haben.

Glauben Sie, dass die Energiestrategie überarbeitet werden sollte, damit Russland seine Abhängigkeit von Öl und Gas verringern und auch zu einem der weltweit führenden Länder bei der Bekämpfung des Klimawandels werden kann?

Vielen Dank.

Wladimir Putin: Lieber Herr Perasso, das sind natürlich, offen gesagt, Fragen, die ich erwartet habe und natürlich sind sie extrem wichtig. Die ganze Menschheit beschäftigt sich nun mit diesen Fragen und sucht nach den besten Ansätzen zur Lösung der Probleme, die mit damit verbunden sind.

Das erste, worauf ich Ihre Aufmerksamkeit lenken möchte ist, dass wir die Abhängigkeit der russischen Wirtschaft vom Öl- und Gassektor nicht erhöhen, sondern sie im Gegenteil verringern. Und das wird durch die realen Zahlen belegt, einschließlich der Einnahmen des russischen Staatshaushalts, in dem die Einnahmen aus dem Öl- und Gasbereich zurückgehen, und die Einnahmen aus anderen Bereichen steigen. Ja, ihr Anteil ist immer noch sehr bedeutend, aber trotzdem. Unser Ziel ist es, wie ich bereits gesagt habe, auch mit Hilfe aller möglichen Steuerinstrumente, die Wirtschaft so umzugestalten, dass sie diversifizierter wird. Das ist eines unserer generellen Ziele, eines unserer Hauptziele. Und insgesamt möchte ich sagen, dass wir uns ruhig und ordentlich langsam in diese Richtung bewegen. Und das werden wir auch weiterhin tun.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: