Jenseits des Gehorsams

jenseits-des-gehorsams

04-11-20 01:28:00,

Gesetze, Verordnungen, Verbote, Richtlinien, Dekrete, Anweisungen Vorschriften, Verfügungen — unsere Sprache hat viele Worte, wenn es darum geht, uns in die Schranken zu verweisen. In Zeiten, in denen die Coronapolitik die Welt beherrscht, wird ganz besonders deutlich, wie wenig Vertrauen die Volksvertreter in diejenigen setzen, die sie gewählt haben. Damit wir richtig spuren, werden wir überwacht und kontrolliert, ermahnt und gemaßregelt, und wenn alles nichts fruchtet, dann werden wir bestraft und zu unserem Wohl gezwungen. Von alleine scheinen wir nicht zu wissen, was richtig ist.

Glaubt man den Gesundheitsstrategen, sind wir kaum dazu in der Lage, uns alleine sauber zu halten. Wie Kleinkindern muss man uns sagen, wie oft wir uns die Hände zu waschen haben, wie wir uns die Nase putzen und wie viel Abstand zu unseren Nächsten akzeptabel ist. Wenn das so weiter geht, müssen wir damit rechnen, dass man uns in nächster Zeit Anweisungen gibt, wie wir uns die Schuhe zubinden und den Hals waschen. Jede banale Geste, so wird uns eingebläut, kann zur potenziellen Gefahr ausufern. Bis in unsere Intimsphäre hinein ist er da, der wohlmeinende große Bruder, auf den uns George Orwell so gut vorbereitet hat.

Möglicherweise wird man uns demnächst auch die Hand führen, wenn wir unser Kreuz auf dem Wahlzettel machen. Denn was kann man erwarten von Bürgern, die nicht einmal dazu in der Lage sind, korrekt zu niesen oder zu husten, die verbotene Reisen und Partys machen und deren Kinder als Spitzel auf sie angesetzt werden müssen, um sie auf den rechten Weg zurückzubringen? Sind solche Menschen denn überhaupt demokratiefähig? Hat sich unsere Demokratie nicht, weil es einen Deep State gibt, überholt, sondern weil die Wähler zu dumm sind, zu wissen, wie man sich richtig verhält?

Wie könnte jemand, der von allein nicht dazu in der Lage ist, auf seine Gesundheit zu achten, und der das Wohl seiner Mitmenschen ständig fahrlässig gefährdet, an politisch relevanten Entscheidungen mitwirken?

Was haben solche Menschen zu sagen, wenn es um wirklich wichtige Dinge geht? Wie soll jemand, der nicht richtige von falschen Informationsquellen unterscheiden kann, das überblicken können? Wäre es da nicht angebrachter, wenn demnächst gar nicht mehr so getan wird, als sei da noch ein Rest Demokratie? Warum nicht gleich eine Diktatur ausrufen, die bestimmt, was das Wohl aller zu sein hat? Damit wäre endlich klar,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: