Zwischen München und Hamburg: Lufthansa übt Flüge mit Antigen-Schnelltests für alle Passagiere

zwischen-munchen-und-hamburg:-lufthansa-ubt-fluge-mit-antigen-schnelltests-fur-alle-passagiere

06-11-20 03:27:00,

Panorama

13:58 06.11.2020(aktualisiert 14:07 06.11.2020)

Zum Kurzlink

Die Lufthansa startet erste Probeläufe, sämtliche Passagiere vor Flugantritt auf das Coronavirus zu testen. Das geht aus einer entsprechenden Pressemitteilung des Unternehmens hervor.

„Lufthansa startet am 12. November auf ausgewählten Verbindungen zwischen München und Hamburg erste Testläufe für flächendeckende Covid-19 Antigen-Schnelltests“, heißt es im Text der Pressemitteilung.

Zwischen Hamburg und München

Die Fluggesellschaft bietet demnach den Kunden auf zwei täglichen Flügen die Möglichkeit, sich vor Abflug kostenlos auf Covid-19 testen zu lassen.

©
AP Photo / Martin Meissner

Ersatzweise könnten die Passagiere einen höchstens 48 Stunden alten negativen PCR-Test vorlegen oder sich kostenfrei auf einen anderen Flug umbuchen lassen. Die Testergebnisse sollen nach 30 bis 60 Minuten vorliegen.

„Mit unserer Teststrategie verfolgen wir das Ziel, durch die gewonnenen Daten wichtige Erkenntnisse im Umgang mit Schnelltests zu sammeln“, so Christina Foerster, Vorstand Lufthansa Group Customer, IT & Corporate Responsibility.

„Erfolgreiches Testen ganzer Flüge kann der Schlüssel zum Wiederbeleben des internationalen Flugverkehrs werden.“

Reuters meldet, dass Lufthansa nach Angaben ihres Vorstandschefs Carsten Spohr 250.000 Antigen-Tests erworben habe, um die Prozesse einzustudieren.

In der Lufthansa-Gruppe wurden laut der Nachrichtenagentur die Schnelltests bereits bei Flügen der Tochter Austrian zwischen Berlin und Wien erprobt.

Die Antigen-Tests liefern demnach schnellere, aber bislang noch ungenauere Ergebnisse als die PCR-Tests. Spohr versicherte, dass der Luftverkehr „niemandem etwas wegnehmen“ wolle, insbesondere nicht Menschen im Gesundheits- und Bildungssystem.

ak/rtr/ae

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: