Die Killer-Umwelt

die-killer-umwelt

07-11-20 03:05:00,

Clemens G. Arvay hatte nicht gedacht, dass „wir schon so weit sind“, bis er im August einen Elektroladen betrat. „In Elektroläden darf man auch ohne Mundschutz hineingehen.“ Nun, zumindest scheint die Rechtslage in Österreich im Sommer so gewesen zu sein. Was Arvay vielleicht übersah: Der Laden hatte auch eine Poststation, wo Pakete abgegeben werden können. Mundschutz war also nötig oder auch nicht nötig — die Lage schien unklar. Als ihn der Ladenbesitzer aufforderte, eine Maske zu tragen, zog Arvay sofort sein T-Shirt über die Nase — ohnehin schon eine groteske Situation, zumal sonst niemand im Laden und der Verkäufer hinter einer Plexiglasscheibe „verbarrikadiert“ war. Die Pakete, die er abgeben wollte, hätte man nur scannen müssen — wenige Augenblicke später hätte der Biologe und Buchautor den Laden verlassen.

Der Ladenbesitzer kam jedoch hinter seiner Glasscheibe hervor und brüllte Arvay an, drohte die Polizei zu holen. Daraufhin schlug der Mann seinen Kunden und stieß ihn zu Boden. Obwohl Arvay sich nicht wehrte, zerrte ihn der Ladenbesitzer nochmals hoch, schlug ihn erneut und stieß ihn zur Ladentür hinaus auf die Straße. Zwei Passanten halfen ihm nicht, obwohl sie das Geschehen beobachtet haben müssen. Beide wandten sich wortlos ab. Der Bestsellerautor erstattete Anzeige bei der Polizei und ließ sich im Krankenhaus untersuchen. Das ist Österreich heute. Schlimm ist nicht, dass es Kriminalität gibt — das ist nicht neu —, sondern, dass die Täter mit einer Attitüde der Wohlanständigkeit unterwegs sind, sich als Ordnungshüter inszenieren und sich mit ihrer Brutalität im Recht wähnen, denn es geht ja „nur“ gegen einen vermeintlichen Corona-Leugner. Der so Misshandelte beschreibt den Vorfall in einem Video.

Subtiler, jedoch für Arvays Ansehen und berufliche Existenz noch gefährlicher, waren Angriffe, wie sie Wikipedia gegen den Wissenschaftler geführt hat. Seit er sich kritisch zur Corona-Politik der Regierungen vieler Länder positioniert hat, versucht das Online-Lexikon ihn systematisch in die Ecke unseriöser Pseudowissenschaftler hineinzuschreiben. So wurde Arvay von der Plattform als „Pflanzenwissenschaftler“ bezeichnet, was wohl abwertend klingen soll. Die korrekte Benennung wäre „Biologe“. Zudem heißt es: „Er bezeichnet sich als Gesundheitsökologen“ — so als sei er das nicht wirklich oder als gebe es diesen Wissenschaftszweig in Wahrheit nicht. Arvay ist auch auf diese Diffamierungsversuche in einem seiner beliebten Videos eingegangen.

Im Weiteren zitiert Wikipedia verschiedene Forschungsergebnisse Arvays — nie jedoch ohne sogleich einen eher willkürlich ausgewählten Gegner und Kritiker auf den Plan zu rufen.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: