Fall Navalny: Lawrows Erklärung über russische Sanktionen gegen Deutschland im Wortlaut | Anti-Spiegel

fall-navalny:-lawrows-erklarung-uber-russische-sanktionen-gegen-deutschland-im-wortlaut-|-anti-spiegel

13-11-20 10:50:00,

Nachdem Deutschland wegen der angeblichen Vergiftung von Navalny EU-Sanktionen erwirkt hat, hat der russische Außenminister Lawrow am 12. November auf einer Pressekonferenz Gegensanktionen gegen Deutschland angekündigt.

Der Spiegel hat darüber unter der Überschrift „Reaktion auf EU-Maßnahmen – Lawrow kündigt Sanktionen gegen Deutschland und Frankreich an“ berichtet. In dem Artikel wurde die deutsche Version der angeblichen Vergiftung von Navalny lang und breit wiederholt, danach hieß es:

„Lawrow sagte dagegen am Donnerstag ohne Anführung von Belegen, Moskau habe „Grund zu glauben“, dass das Nervengift erst in Nawalnys Nervensystem gelangt sei, als dieser im Flugzeug nach Berlin transportiert wurde oder bereits in Deutschland gewesen sei.“

Ohne Anführung von Belegen? Das ist interessant, daher habe ich die zwei Fragen der Pressekonferenz zu dem Thema und die Antworten von Lawrow komplett übersetzt, damit sich die Leser ein eigenes Bild davon machen können.

Beginn der Übersetzung:

Frage: Berlin ist unzufrieden mit der Zusammenarbeit im Fall des Tiergartenmordes, Moskau ist unzufrieden mit der Zusammenarbeit im sogenannten „Fall Navalny“. Wie sehr wirkt sich die Konfrontation zwischen Russland und Deutschland auf die politischen Prozesse, die Lage in der Ukraine – Gipfeltreffen im „Normandie-Format“ – und andere Fragen, einschließlich der Öffnung der Grenzen zwischen Russland und der Europäischen Union, aus?

Lawrow: Im Fall Tiergarten weiß ich nicht, womit die Deutschen unzufrieden sind. Da läuft ein Gerichtsverfahren. Soweit ich weiß, arbeiten die Anwälte und beginnen mit der Zeugenbefragung. Wir wollen verstehen, ob es die Zeugen gibt und was sie tatsächlich selbst gesehen haben. Bestätigungen darüber liegen uns noch nicht vor. Daher gibt wahrscheinlich mehr Fragen zu den deutschen Ermittlungen. Ich sehe keine berechtigten Vorwürfe der Deutschen, weil wir alles tun, was in unserer Macht steht. Es gibt einen Mann, der als Einzeltäter beschuldigt wird, es gibt keine Beweise für seine Verbindungen zum russischen Staat. Es gab ein paar leere Anschuldigungen, aber die müssen von denen belegt werden, die sie vorgebracht haben, nicht von uns. Der Mann hat Anwälte, die Fragen gestellt haben – einschließlich der Frage, was genau die Zeugen gesehen und was sie nicht gesehen haben -, die darauf aber noch keine Antwort erhalten haben.

Was Navalny betrifft, so gibt es wirklich einen Grund für ein sehr ernstes Missverständnis. Das Handeln unserer deutschen Kollegen ist völlig inakzeptabel und nicht konform mit ihren internationalen Verpflichtungen. Ich werde nicht tief in diese Geschichte eingehen,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: