Der Corona-Impfstoff-Schwindel

der-corona-impfstoff-schwindel

14-11-20 10:14:00,

Am Anfang dieser Woche freuten sich die Medien, als das Duo BioNTech / Pfizer plötzlich kundtat, ihr Impfstoff gegen das Corona-Virus habe eine Effektivität von 90 % in den Studien nachgewiesen. Das sieht aus wie ein sicherer Sieg gegen das Virus – oder? Die EU-Kommission schlug denn auch gleich zu und vereinbarte einen Vertrag mit dem Duo, wonach 200 Millionen Impfstoff-Dosen gekauft und 100 Millionen per Option gesichert werden. Eine gute Nachricht?

Statistisch klein wie eine Kirchenmaus

Was sagen die Zahlen aus? Unterschiedlichen Medienangaben zufolge hat das Duo etwa 38.000 Probanden gehabt, andere reden von 43.000, auch 30.000 waren bereits in der Verlosung. Sind nun 90 % der Menschen – also dieser Gruppe – gegen das Virus geschützt gewesen? Wohl nicht. Denn aktuell fand das Duo wohl offenbar etwa 94 Testpersonen, die infiziert waren. Darunter waren lediglich 6 Menschen, die geimpft und infiziert waren (die Gruppe wird aufgeteilt in Menschen, die den Impfstoff erhalten und Menschen, die eine Salzlösung erhalten). Daraus errechnet sich die Effektivität von etwa 90 %. Wie viele Menschen nun überhaupt vor einer schweren Erkrankung geschützt sind oder gar dem Tod, lässt sich statistisch bei weitem nicht ermitteln. Die Hospitalisierungsrate derjenigen, die ins Krankenhaus müssen, liegt bei etwa 3,4 %. Die Todesfallrate soll bei 1,4 % liegen.

Diese Zahlenanteile beziehen sich auf den Anteil derjenigen, die nach einer Infektion in ein Krankenhaus müssen oder sogar versterben. Mit anderen Worten: Insgesamt sind in der untersuchten Gruppe überhaupt nur 3,4 Menschen statistisch gefährdet, in das Krankenhaus zu müssen, etwa ein Mensch könnte statistisch betrachtet versterben. 90 % lassen sich auf beide Zahlen nicht sinnvoll berechnen. Es gibt nicht die geringste Aussage zur Wahrscheinlichkeit, schwere oder gar tödliche Erkrankungen mit dem Impfstoff zu vermeiden.

Selbst die Zahl der hier positiv Getesteten ist noch vergleichsweise zu gering, um ernsthafte Schlüsse daraus zu ziehen. Denn das Lebensalter spielte bei dieser geringen Anzahl ebenfalls offenbar keine Rolle. Wir wissen nichts über die Wirksamkeit bei Älteren, nichts über die Hospitalisierungsrate (mit Impfstoff) und nichts über die erwartete Todesfallrate. Die Euphorie ist ein schlechter Scherz.  

 

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: