US-Geheimdienstchef: China will Supersoldaten mit CRISPR-Gentechnik erzeugen

us-geheimdienstchef:-china-will-supersoldaten-mit-crispr-gentechnik-erzeugen

08-12-20 09:31:00,

US-Sicherheitsapparat baut China als den Hauptfeind der USA auf. Joe Biden, der sowieso in der Spur ist, soll den Trumpschen Konflikt mit China fortsetzen, wofür der oberste Geheimdienstchef und der Kongress Vorsorge leisten

Vor dem Übergang der Präsidentschaft an Joe Biden stellt der US-Sicherheitsapparat schon die Weichen, um die Außenpolitik gegen China auszurichten. Da wird sich zwar Biden sowieso nicht groß von Trump unterscheiden, auch Barack Obama hat die Ausrichtung gegen China und auf die Region (“Schwenk nach Asien”) zu einer Priorität seiner zweiten Präsidentschaft gemacht, der Putsch und der folgende Krieg in der Ukraine, nachhaltig gestützt von Transatlantikern in den USA hat aber dann doch wieder die Nato und die antirussische Politik in den Vordergrund geschoben.

Nicht vergessen sollte man, dass bereits George W. Bush zu Beginn seiner ersten Präsidentschaft den Konflikt mit China und mit Russland durch die Pläne zur Errichtung eines Raketenabwehrschilds (Abschreckung nach dem Kalten Krieg), die Militarisierung des Weltraums (Pearl Harbor im Weltraum) und den anvisierten Ausbau von Atomwaffen verschärft hat.

Zugespitzt hatte sich der Konflikt 2001, als ein chinesischer Kampfpilot ums Leben kam, als seine Maschine mit einem amerikanischen Überwachungsflugzeug kollidierte, das dann in China notlanden musste und dessen Technik von den Chinesen inspiziert wurde. Er wurde zum Nationalhelden, es entwickelte sich ein amerikanisch-chinesischer “Cyberwar”, der hoch aufgeblasen wurde (Banges Warten auf den Cyberwar ….). Mit 9/11 gab es dann einen neuen Feind und den noch immer nicht beendeten Krieg gegen den Terror, die vor allem gegen China und Russland gerichtete Aufrüstung wurde aber weiter verfolgt.

“China ist die nationale Sicherheitsbedrohung Nr. 1”

Der oberste Geheimdienstchef der USA John Ratcliffe (DNI) hat in einem außergewöhnlichen Schritt kraft seines Amtes in einem Gastbeitrag für das Wall Street Journal klar gemacht, wo der große Feind der USA ist: “China ist die nationale Sicherheitsbedrohung Nr. 1”, lautet schon die Überschrift. Den Schlag mit der Pauke machte er, weil er seinen Job unter Biden ziemlich sicher verlieren wird, der dafür Avril Haines als erste DNI-Chefin vorsieht, die bereits stellvertretende CIA-Direktorin und Beraterin des Nationalen Sicherheitsrats war. Ratcliff will also einen Konflikt vor möglicher Entspannung sichern, auch durch Provokation des ausgerufenen Gegners.

Haines und der von Biden vorgesehene Antony Blinken als Außenminister werden nicht einen ganz anderen Kurs einschlagen,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: