Corona-Maßnahmen erweitern die Macht der Konzerne – Wie wird die “neue Normalität”? | Anti-Spiegel

corona-masnahmen-erweitern-die-macht-der-konzerne-–-wie-wird-die-“neue-normalitat”?-|-anti-spiegel

14-12-20 08:10:00,

In Medien und Politik ist immer wieder von einer „neuen Normalität“ die Rede, auf die sich die Menschen einstellen müssten. Aber was ist das eigentlich?

Die Frage ist schwer zu beantworten, aber alles deutet darauf hin, dass es sich nicht bloß um eine „neue Normalität“ mit Corona und allen möglichen Einschränkungen handelt. Immerhin wird ja landauf und landab propagiert, dass alles wieder gut wird, wenn nur erst die Bevölkerung durchgeimpft ist. Danach sollte dann ja die „alte Normalität“ zurückkehren können. Aber trotzdem wird überall von der „neuen Normalität“ gesprochen, auf die wir uns einstellen sollen. Aber wie kann die aussehen? Der Mittelstand wird geschlachtet, die Konzerne werden gemästet

Auch wenn die Regierung davon spricht, die Wirtschaft unterstützen zu wollen, wird ein großer Teil des Mittelstandes und der kleinen Betriebe die Lockdown-Maßnahmen kaum überleben können. Die Nothilfen gehen vor allem an Großkonzerne. Die Gastronomie freut sich, dass sie für das Weihnachtsgeschäft als Entschädigung für die Zwangsschließungen 75 Prozent des Vorjahresumsatzes bekommen soll. Wer dabei seine Mitarbeiter in die Kurzarbeit schicken konnte, der macht damit ein Bombengeschäft.

Aber unsere Politiker wären nicht unsere Politiker, wenn sie dabei nicht in erster Linie an die Großkonzerne denken würden. Die Entschädigungen haben keinerlei Obergrenzen, das bedeutet, dass Konzerne wie McDonald´s und Burger King das Geld auch in vollem Umfang bekommen werden. Und zwar sogar dann noch, wenn sie nebenbei noch an den Außenschaltern weiterhin Essen verkaufen.

Während also kleine Familienbetriebe durch Corona in diesem Jahr gigantische Umsatzeinbußen haben (von Bars, Diskos etc., die in Deutschland seit Monaten geschlossen sind, gar nicht zu reden), und die jetzigen Hilfen dringend zum Überleben brauchen, machen die Großkonzerne das Geschäft ihres Lebens. Das Thema wurde in der Sendung von Markus Lanz am 2. Dezember angesprochen, aber ein breites Medienecho hat es nicht gefunden. Die Medien scheinen das in Ordnung zu finden.

Übrigens: Aus irgendeinem Grund kann ich mir in der Mediathek des ZDF alle Sendungen von Markus Lanz anschauen, aber bei der Sendung vom 2. Dezember bekomme ich eine Fehlermeldung und kann sie nicht abspielen. Es wäre interessant zu wissen, ob das nur bei mir so ist, oder auch bei anderen Lesern, denn das würde bedeuten, dass das ZDF die Sendung still und heimlich entfernt hat. Gleiches habe ich übrigens auch auf der Seite des Focus gesehen. Eine Suche nach Videos davon bei Google unter dem Suchbegriff „Lanz Unterstützung McDonalds“ zeigt ein Video vom Focus an,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: