Der unliebsame Vergleich

der-unliebsame-vergleich

18-12-20 01:34:00,

Impfung macht frei. Um Missverständnisse zu vermeiden: Ich weiß genau, dass es einmal eine Zeit gab, in der der Satz „Arbeit macht frei“ für viele das Verderben war. Ich weiß auch noch, wer dafür verantwortlich war, und ich weiß auch, welche Berufsstände daran beteiligt waren. Und damit meine ich nicht nur, aber auch nicht zuletzt, die Ärzteschaft und die Wissenschaftler. Und wer sich als erstes weggeduckt hat, damals, meine ich. Und damit meine ich nicht zuletzt auch die Kirchenoberen. Dies hat allerdings alles ein blödes Gschmäckle, wie man im Süden so sagt, gerade heute. Aber vergleichen kann man das nicht, und zwar aus gutem Grund: Spaltung. Man darf das Volk nicht mit solchen Sachen spalten, so heißt es heute, soweit ich weiß.

Zu diesem Thema und zur damaligen Zeit habe ich Bücher im dreistelligen Bereich gelesen. Daher weiß ich auch, was aus dem Normalbürger geworden ist, nur, dass es damals nicht so schnell ging. Jetzt ging das ja, Anfang des Jahres, quasi über Nacht. Aber was man einmal in die Volksgene graviert hat, das bleibt, und kann umso effektiver wieder abgerufen werden. Das bilde ich mir nicht ein und ich denke mir so etwas nicht aus. Dieses Phänomen heißt Epigenetik. Und auch der heutige Gruß ist genauso verordnet wie damals: „Bleib Gsund!“, in gleichem bellenden Ton. Das ist eingängiger, als wenn man das nur so dahermurmelt, mit Maske hört man Gemurmeltes ja auch gar nicht. Und, wo man damals die Menschen drillte mit „Stillgestanden!“, erklingt heute überall der Befehl: „Maaaskeee!“

Ich denke viel über solche Phänomene nach und bin mir nicht mehr so ganz sicher, ob alles wirklich so stimmt, wie es in all den Büchern steht. Vielleicht schrieben die Autoren alles unter dem Einfluss der Amerikaner oder waren es doch die Russen? Es gab damals ja noch keine Faktenchecker, diesen Berufsstand gibt es erst seit kurzem und die haben wohl viel zu tun. Das ganze Internet ist voller Leute, die den ganzen Tag das Gegenteil von dem sagen, was wahr ist, und alles auf den Kopf stellen. Die Faktenchecker prüfen das alles, und übrig bleibt nur die Wahrheit. Und die Regierung richtet sich dann nach dieser Wahrheit, oder vielleicht ist es auch umgekehrt. Irgendwann kümmern sich die Checker sicher auch um die Geschichtsschreibung.

Damals hauchten wohl eher Not und Hunger den Menschen das Seelenleben dermaßen aus,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: