Digitales Zentralbankgeld – der Weg in ein neues Geldzeitalter | Von Ernst Wolff | KenFM.de

digitales-zentralbankgeld-–-der-weg-in-ein-neues-geldzeitalter-|-von-ernst-wolff-|-kenfm.de

21-12-20 01:44:00,

Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar!

Download MP3

Ein Kommentar von Ernst Wolff

Während ein Großteil der Weltbevölkerung noch immer wie gebannt auf die Ausbreitung des Corona-Virus starrt, läuft im Hintergrund ein für die Zukunft der sieben Milliarden Menschen auf unserem Planeten viel bedeutenderer Prozess, nämlich die Vorbereitung der Einführung digitaler Zentralbankwährungen.

Hier der Hintergrund:

Die großen Zentralbanken der Welt haben das globale Finanzsystem in diesem Jahr ein weiteres Mal vor dem Zusammenbruch gerettet, damit aber einen historischen Wendepunkt erreicht. Sie verfügen im Kampf gegen den Kollaps nämlich nur über zwei Waffen: Geldschöpfung und Zinssenkungen. Da die Zinsen im Rahmen der diesjährigen Rettung weltweit bei null angekommen sind und Negativzinsen das Bankensystem von innen her zerstören würden, heißt das: Den Zentralbanken steht in Zukunft nur noch ein Mittel, nämlich die Geldschöpfung, zur Verfügung.

Damit aber stecken sie in einem unlösbaren Dilemma: Kontinuierliches Geldschöpfen entzieht dem Geld nämlich seinen Wert. Da beständig höhere Summen erforderlich sind, um das System am Leben zu erhalten, schreitet dieser Wertverlust immer schneller voran. Zu sehen ist das aktuell in den USA. Die US-Zentralbank Federal Reserve (FED) hat in diesem Jahr die mit Abstand größten Geldsummen ins System gepumpt. Die Folge: Der US-Dollar hat innerhalb von nur sieben Monaten gegenüber den anderen großen Währungen mehr als zehn Prozent seines Wertes eingebüßt.

Diese Entwicklung zeigt: Das durch die Deregulierung geschaffene und über Jahrzehnte immer stärker außer Kontrolle geratene internationale Finanzcasino lässt sich mit den herkömmlichen Mitteln nicht mehr dauerhaft stabilisieren. Aus diesem Grund entwickeln diejenigen, die die Welt beherrschen, nämlich der digital-finanzielle Komplex mit Microsoft, Apple und Google an der Spitze, zusammen mit den Zentralbanken zurzeit unter Hochdruck das digitale Zentralbankgeld.

Wichtigstes Ziel dieses neuen Geldes ist es, die bestehenden Machtverhältnisse auch über die Abschaffung des bisherigen Geldsystems hinaus zu erhalten und auszubauen. Seine Etablierung wird zum einen das klassische Bankensystem in seiner bestehenden Form beenden, weil die Kreditvergabe ausschließlich in die Hände der Zentralbank gelegt wird. Zum anderen wird die neue Währung trotz anderslautender Beteuerungen halb-privat sein, denn ihre Ausgabe und ihr Umlauf werden in den Händen der großen IT-Konzerne liegen.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: