„In den Schulen herrscht heute Willkür“

„in-den-schulen-herrscht-heute-willkur“

21-12-20 04:19:00,

Viele Menschen sind negativ von den politischen Corona-Maßnahmen betroffen. Für Kinder und Eltern sind sie „ein wahrer Alptraum“, sagt Diana Osterhage. Die Heilpraktikerin aus Hannover ist niedersächsische Landesvorsitzende der neuen Partei „die Basis“ und aktiv bei der Bürgerinitiative „Eltern stehen auf“. Im Interview beschreibt Diana Osterhage, wie sie von einer frühzeitigen Maskenträgerin zur Maßnahmenkritikerin wurde, warum Lehrer willkürlich Maßnahmen verschärfen und dass Politiker sich von kritischen Fragen provoziert fühlen.

STEFAN KORINTH, 21. Dezember 2020, 0 Kommentare

Multipolar: Frau Osterhage, Sie sind Heilpraktikerin. Erläutern Sie zu Beginn des Gesprächs doch bitte, was Heilpraktiker tun und wie Sie konkret arbeiten.

Osterhage: Heilpraktiker sind neben Ärzten die einzige Berufsgruppe, die selbstständig medizinische Diagnosen stellt und behandelt. Ich bin auf Frauen und Kinder spezialisiert. Die Homöopathie habe ich mir als Heilmethode ausgesucht, weil es neben der chinesischen Medizin die Methode ist, die Gesundheit ganzheitlich wieder herstellt. Der ganze Mensch reagiert ja auf das jeweils gegebene Mittel. Dieses Verständnis erklärt am besten, wie Menschen krank werden und wie sie wieder gesund werden können.

Multipolar: Im Vorgespräch hatten Sie erwähnt, dass die Arbeit von Homöopathen immer auch sozial und biographisch angelegt ist. Was bedeutet das genau?

Osterhage: Was wir als Homöopathen beobachten ist, dass eine Krankheit selten aus dem luftleeren Raum heraus entsteht. Klar wenn man hinfällt und sich das Bein bricht, dann gibt es eine direkte Ursache nämlich den Sturz. Aber warum das Bein bei dem einen gut verheilt und bei dem anderen langsamer oder der sich sogar noch eine Infektion dabei zuzieht, hat wiederum etwas mit dem jeweiligen Menschen zu tun.

Und bei chronischen Erkrankungen ist häufig die Frage: Warum werde ich gerade jetzt krank? Jeder kennt das, in einer stressigen Phase erkrankt man nicht, aber wenn der Stress vorbei ist, dann kommt die Krankheit. In der Stressphase schüttet der Körper Cortisol aus, was quasi dafür sorgt, dass man nicht krank wird. Es hat also mit Stress zu tun. Und eine chronische Krankheit, wie ein Heuschnupfen oder beispielsweise eine Auto-Immun-Erkrankung, das hat oft konkrete zeitliche Auslöser.

Multipolar: Was sind die wichtigsten Stressquellen der Menschen, mit denen Sie in Ihrem Praxisalltag konfrontiert sind?

Osterhage: Die Konzepte, die die Menschen in ihrer Kindheit und Jugend vermittelt bekommen haben. Zum Beispiel,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: