Medien melden: Zahl der Corona-Opfer in Russland plötzlich von 50.000 auf 180.000 gestiegen – Stimmt das? | Anti-Spiegel

medien-melden:-zahl-der-corona-opfer-in-russland-plotzlich-von-50000-auf-180.000-gestiegen-–-stimmt-das?-|-anti-spiegel

29-12-20 08:58:00,

Deutsche Medien melden, dass sich in Russland die Zahl der Corona-Opfer quasi über Nacht von ca. 53.000 auf 186.000 verdreifacht haben soll. Was ist da dran?

Leser haben mir am Montag gleich mehrere Artikel geschickt, die behaupten, Russland habe seine Corona-Statistik verändert und nun sei die Zahl der Todesopfer dreimal höher, als vorher. Im Spiegel-Newsticker zum Thema Corona konnte man lesen:

„16.51 Uhr: Russland hat seine Corona-Opferbilanz drastisch nach oben korrigiert. Im November seien fast 26.000 mit dem neuartigen Coronavirus infizierte Menschen gestorben, teilte die russische Statistikbehörde Rosstat mit. Seit Jahresbeginn habe es mehr als 186.000 Corona-Tote im Land gegeben.
Zwischen Januar und November lag die Übersterblichkeit in Russland der Statistikbehörde zufolge bei 229.700 Todesfällen. Davon seien 81 Prozent auf Covid-19 zurückzuführen. Als Übersterblichkeit wird eine im Vergleich zu anderen Zeiträumen oder Erwartungswerten erhöhte Sterberate bezeichnet.
An Heiligabend hatten die russischen Behörden die Zahl der Corona-Toten seit Beginn der Pandemie noch mit gut 53.000 angegeben. Die korrigierte Opferbilanz ist nun also rund dreieinhalb Mal so hoch.“

Bei der Tagesschau hieß es:

„Russland hat eine massiv höhere Zahl an Corona-Toten angegeben und damit nun die dritthöchste weltweit. Zwischen Januar und November lag die Übersterblichkeit in Russland der Statistikbehörde zufolge bei 229.700 Todesfällen. Davon seien mehr als 81 Prozent auf Covid-19 zurückzuführen, teilte Vize-Ministerpräsidentin Tatjana Golikowa laut russischen Nachrichtenagenturen mit, ohne eine konkrete Zahl zu nennen. Seit Jahresbeginn gäbe es demnach aber mehr als 186.000 Corona-Tote im Land. Als Übersterblichkeit wird eine im Vergleich zu anderen Zeiträumen oder Erwartungswerten erhöhte Sterberate bezeichnet.“Woher kommen die Zahlen? Eine Detektivarbeit

Deutsche Medien haben die schlechte Angewohnheit, ihre Quellen nicht zu verlinken und die Suche nach den Meldungen, auf die sich hier bezogen wurde, war etwas zeitaufwändig. Der Spiegel hat zwar einen Link gesetzt, der führte aber nur zur englischen Version der Homepage der russischen Statistikbehörde Rosstat und nicht zu der Pressemeldung, von der der Spiegel berichtet hat. Das war also nicht hilfreich.

Also habe ich bei russischen Medien nach Berichten gesucht und bin fündig geworden. Das Wirtschaftsportal RBC hat über die Meldung der Statistikbehörde schon am 16. Dezember berichtet, es ist also keine neue Meldung. Der RBC-Artikel war lang und detailliert, im Ergebnis hat Russland 2020 eine Übersterblichkeit von ca. zehn Prozent, von der 81 Prozent mit Corona in Verbindung stehen.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: