Segensreicher Wandel

segensreicher-wandel

01-01-21 05:07:00,

Die Medien, die Politiker und die öffentlichen Meinungsvertreter sind sich einig: Wir müssen jetzt in Angst leben. Tagtäglich werden wir mit Schreckensszenarien konfrontiert. Wir stehen vor einer düsteren Zukunft und wissen noch nicht, wie lange dieser Zustand andauert. Einige kündigen schon weitere Pandemien an …

Doch das ist nur die eine Seite der Medaille. Immer mehr Menschen wachen auf und schauen genauer hin. Viele werden sich bewusst, was in der Welt vor sich geht, und beschäftigen sich mit ihrem Inneren, mit ihrem Geist, ihrer schöpferischen Kraft, mit ihrem eigenen Bewusstsein. Für diese Menschen ist klar:

Immer mehr Menschen finden Gleichgesinnte und vernetzen sich. Immer mehr Menschen entdecken neuen Mut, wagen sich hinaus und nutzen ihre Macht, um die Welt zu verändern. Viele Menschen waren sich ihrer Verantwortung bisher gar nicht so bewusst. Doch jeder Mensch trägt eine Verantwortung, und jeder Mensch kann diese Verantwortung nutzen.

Um den Wandel zu nutzen, müssen wir nicht in den Krieg ziehen und kämpfen. Wir können authentisch das, was wir denken und fühlen, in Worte fassen. Wenn wir zu unserer Meinung stehen und offen für Dialoge sind, wird sich bereits viel in unserem aktuellen Leben verändern. Wir haben jetzt die Möglichkeit, unsere innere Kraft zu stärken, um täglich unsere Geduld und unsere Empathie auszubauen. Geduld und Empathie, zwei sehr wichtige Werte, die wir in unruhigen Zeiten benötigen.

Er denkt an die nachfolgenden Generationen und stellt sich die Frage: „Was will ich meinen Enkelkindern denn später sagen? Was habe ich in dieser Zeit getan?“ Viele Menschen sind vor Angst wie gelähmt. Angst vor Ausgrenzung und dem Verlust des Jobs. Angst vor Veränderung. Diese Ängste führen häufig dazu, dass wir eine gewisse Ohnmacht spüren, weil wir nicht wissen, wie wir die Situation ändern können.

Fragen wir uns, was zu tun ist. Ist es wirklich das Beste, jetzt öffentlich in den Widerstand zu gehen? Es ist ein naheliegender Schritt, jetzt dem Bedürfnis nach Aufklärung und Rechtschaffenheit nachzugehen. Aber führt das tatsächlich zu einer flächendeckenden Gerechtigkeit, oder streuen kritische Stimmen bloß Perlen vor die Säue und grenzen sich mit ihrer alternativen Haltung ganz eigenständig aus der Gesellschaft aus? Die wichtigste Aufgabe in dieser Zeit ist es, einen inneren Wandel durchzuführen. Ganz nach dem Motto: „Ändere dich selbst und du veränderst die Welt!“

Und die einmalige Chance in dieser Zeit ist,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: