Adieu Wissenschaft!

adieu-wissenschaft!

08-01-21 08:26:00,

Professor Dr. Aigner schrieb zu seinem Austritt eine offizielle Protestnote. Hier im Folgenden Aigners kompletter öffentlicher „Protestbrief gegen den Missbrauch von Wissenschaft bei der sogenannten ‚Pandemie‘, mit Austritt aus der Akademie der Wissenschaften“:

„An den Präsidenten der Akademie der Wissenschaften und der Literatur in Mainz Herrn Prof. Dr. Reiner Anderl

Zur Kenntnis:
Herrn Prof. Dr. Burkhard Hillebrands
Vizepräsident, Mathematisch-Naturwissenschaftliche Klasse

Mitglieder der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Klasse der Akademie der Wissenschaften Mainz

Herrn Prof. Dr. Gerald Haug
Präsident der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Mit grösstem Erstaunen, mit tiefster Sorge, ja Fassungslosigkeit habe ich die ‚7. ad hoc Stellungnahme‘ der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina vom 8.12.2020 zur Kenntnis genommen.

Nach meiner Auffassung ist dieses Papier einer ehrlichen, kritisch-abwägenden, am Dienst und am Wohle des Menschen orientierten Wissenschaft nicht würdig.

Ich verfüge nicht über medizinische Fachkompetenz. Als ein Wissenschaftler, der zu nichts als der reinen Wahrheit verpflichtet ist, erlaube ich mir jedoch, mich zu Wort zu melden. Ich fühle mich durch mehrere Punkte sehr stark alarmiert:

1. Am 27.11.2020 hat eine Gruppe von 22 international ausgewiesenen Experten folgendes Gutachten über den PCR-Test, den Dreh- und Angelpunkt der ‚Pandemie‘, für die Zeitschrift Eurosurveillance vorgelegt: ‚External peer review of the RTPCR test to detect SARS-CoV-2 reveals 10 major scientific flaws at the molecular and methodological level: consequences for false positive results‘. Zitat: ‚This highly questions the scientific validity of the test‘. Ausserdem die schwerwiegende Bemerkung: ‚serious conflicts of interest of the authors are not mentioned.‘

2. Der PCR-Test stellt die Basis der Rechtfertigung zur Ausrufung einer ‚Pandemie‘ dar, und RKI, Politik und Medien vermelden täglich die positiven Testergebnisse als sogenannten ‚Neuinfektionen‘. Laut den 22 unabhängigen Gutachtern enthält der Test ‚several scientific
inadequacies, errors and flaws‘. Kipp und klar wird festgestellt: ‚the test (is) unsuitable as a specific diagnostic tool to identify the SARS-CoV-2 virus and make inferences about the presence of an infection‘. Ist es nicht offensichtlich, dass hier ein äusserst ernsthaftes Problem vorliegt, welches eigentlich die gesamte ‚Pandemie‘ erschüttern müsste? Für mich ist es nicht nachvollziehbar, warum weder die Leopoldina,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: