Pelosi: “Es waren die Russen!” – Wie in Russland über die Situation in den USA berichtet wird | Anti-Spiegel

pelosi:-“es-waren-die-russen!”-–-wie-in-russland-uber-die-situation-in-den-usa-berichtet-wird-|-anti-spiegel

12-01-21 04:45:00,

Wonach die deutschen „Qualitätsmedien“ nicht fragen, danach fragen die russischen Medien: Warum war das Kapitol trotz vorheriger Warnungen nicht besser geschützt?

Obwohl vieles darauf hindeutet, kann man noch nicht sicher sagen, dass die Erstürmung des Kapitols eine False-Flag-Operation mit Hilfe der Antifa war. Allerdings deutet darauf vieles hin, denn trotz vieler Warnungen, die die Polizei des Kapitols im Vorwege bekommen hat, wurde die Bewachung des Kapitols nicht verschärft und es wurden keine zusätzlichen Sicherheitskräfte nach Washington geschickt, obwohl nicht nur die Medien schon Tage vor der angekündigten Demonstration mit Gewalt gerechnet haben.

Auch die Chronologie der Nacht spricht dafür, dass es eine von Trumps Gegnern gelenkte Aktion mit gewollter Eskalation war, denn anstatt Trumps Aufrufe an die Demonstranten, friedlich nach Hause zu gehen, zu veröffentlichen, haben die sozialen Netzwerke sie gelöscht und Trumps Accounts gleich mit. Wer in der Nacht an einer Deeskalation interessiert gewesen wäre, hätte die Aufrufe zumindest in der Nacht online gelassen und – wenn den unbedingt nötig – erst am nächsten Morgen gelöscht.

Und wenn man sich die Frage stellt, die sich jeder Kriminalermittler täglich bei seiner Arbeit stellt, nämlich die Frage nach dem Motiv und wer von den Ereignissen profitiert hat, dann wird noch deutlicher, dass nicht Trump, sondern seine Gegner von den Ereignissen des 6. Januar profitieren. Wer der Logik der „Qualitätsmedien“ und westlichen Politiker folgt, muss Trump für einen ausgemachten Idioten halten, der zuerst einen Putschversuch macht, nur um ihn dann unmittelbar nach Beginn in mehreren Aufrufen abzublasen.

Aber halt: Darüber, dass Trump die Leute aufgefordert hat, friedlich nach Hause zu gehen, haben die „Qualitätsmedien“ ja nicht berichtet – wieder ein schönes Beispiel für Lückenpresse und ihre Wirkung.

Russische Medien stellen daher andere Fragen, als etwa deutsche Medien, wie dieser Bericht des russischen Fernsehens zeigt, den ich übersetzt habe.

Beginn der Übersetzung:

In den Vereinigten Staaten haben die Demokraten nur neun Tage vor Joe Bidens Amtseinführung eine Resolution zur Amtsenthebung von Donald Trump ins Repräsentantenhaus eingebracht. Wegen angeblicher Anstiftung zum Aufstand wollen sie Trump künftig von Staatsämtern ausschließen. Gleichzeitig wurde Vizepräsident Pence ein Ultimatum gestellt, innerhalb von 24 Stunden zu entscheiden, ob er bereit ist, die Macht selbst zu übernehmen und den 25. Verfassungszusatz zu nutzen, um das Staatsoberhaupt wegen Amtsunfähigkeit von der Macht zu entfernen.

Aus den USA berichtet unser Korrespondent.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: