Meinung: Hat Corona “politisch ausgedient”? | www.konjunktion.info

meinung:-hat-corona-“politisch-ausgedient”?-|-wwwkonjunktion.info

26-01-21 11:21:00,

26. Januar 2021

· 156 Aufrufe

Meinung - Bildquelle: Pixabay / Wokandapix; CC0 Creative Commons

Meinung – Bildquelle: Pixabay / Wokandapix; CC0 Creative Commons

Mitte August hat Thomas Röper in einer Tacheles-Sendung das erste Mal die Möglichkeit erwähnt, dass die P(l)andemie ein von den Demokraten aka dem Tiefen Staat ausgelöstes Ereignis darstellt, um eine Wiederwahl Donald Trumps zu verhindern. Leser meines Blogs wissen um meine vor langem geäußerte Theorie, dass auch Donald Trump nur Teil eines größeren Spiels ist und als Sündenbock und Spalter fungiert(e), um die USA und dessen US-Dollar zu Fall zu bringen.

Auf den ersten Blick mögen Thomas Röpers und meine Einschätzung im Widerspruch stehen. Doch bei genauerem Hinsehen tun sie das nicht. Dass die P(l)andemie ein bewusst gesteuertes und inszeniertes Ereignis ist, habe ich in zahlreichen Artikeln aus meiner Sicht sehr ausführlich dargelegt. Dass Donald Trumps zweite Amstzeit verhindert werden sollte, haben die zahlreichen Wahlbetrugsbeweise gezeigt. Ich denke nach wie vor, dass Trumps eigentlicher “Auftrag” die massive Spaltung der Gesellschaft (und das weltweit) war, bei gleichzeitiger Zerstörung der Idee des Konservatismus. Trump hat den Acker bestellt (meine These), der Tiefe Staat aka die von mir betitelten Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) und die Demokraten haben die P(l)andemie gepflanzt (These Röpers), um am langen Ende den kompletten Fall der USA zu bewerkstelligen, damit der “Große Neustart” durchgeführt werden kann.

Mit “Sleepy Creepy” Joe Biden im Weißen Haus haben die IGE jetzt die von der Hochleistungspresse und den IGE benötigte “sozialistische Figur” positioniert, um den konservativen Kräften den “Garaus zu bereiten”. Seine ersten Handlungen zielten bewusst darauf ab weiter den Spaltkeil in die US-Gesellschaft zu treiben, in dem er hauptsächlich konservative Forderungen revidiert hat. Fast gleichzeitig werden nur wenige Tage nach Bidens Amtseinführung in mehreren Bundesstaaten (z.B. Kalifornien, Michigan oder New York) die “Covid-19-Zwangsmaßnahmen” beendet. Zufall? Wohl eher nicht. Passt es doch genau in die These Röpers hinein und der Tatsache, dass auch die IGE eine vollkommen zerstörte (Welt-)Wirtschaft nicht brauchen können – selbst unter dem Vorbehalt eines von ihnen gewollten “Großen Neustarts”.

Die inzwischen aufgetretenen Zerstörungen in der Wirtschaft wird man seitens der IGE und der Demokraten dem “konservativen Gedankengut” in die Schuhe schieben,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: