Die 4. Industrielle Revolution: die entscheidende Stellschraube auf dem Weg zum “Großen Neustart” – Teil 1 | www.konjunktion.info

die-4-industrielle-revolution:-die-entscheidende-stellschraube-auf-dem-weg-zum-“grosen-neustart”-–-teil-1-|-wwwkonjunktion.info

28-01-21 11:13:00,

Veröffentlicht 28. Januar 2021

· 395 Aufrufe

Aktuell findet wieder einmal das Weltwirtschaftsforum statt, auf dem die aus meiner Sicht größten Verbrecher gegen die Menschheit auftreten und ihre Agenda des “Großen Neustarts” proklamieren. Diesmal aus Angst vor “Corona” nur virtuell – online. Der für viele auf Klaus Schwab zurück gehende Begriff des “Großen Neustarts” (was letztlich aber nur ein weiterer Euphemismus für die Neue Weltordnung ist) ist inzwischen selbst in der Hochleistungspresse angekommen. Was aber viele nicht wissen, ist, dass der “Große Neustart” einen Vorläufer hatte: die 4. Industrielle Revolution.

In einer kleinen Mini-Serie will ich auf diesen Vorläufer eingehen. Denn es ist wichtig zu verstehen, dass der “Große Neustart” auf eine bereits ältere Agenda aufsetzt und nur Teil des weltweiten gesellschaftlichen Umbaus einzahlt, zu dem eben auch die 4. Industrielle Revolution gehört. Denn gerade im Kontext der P(l)andemie ist die – wie immer offen erfolgte – “Ausbreitung eines wichtigen Themenkomplex des Establishments” mit einem besonderen “Bewertungsblick” vorzunehmen.

Neustart - Bildquelle: Pixabay / TBIT; Pixabay License

Neustart – Bildquelle: Pixabay / TBIT; Pixabay License

Die 4. Industrielle Revolution: die entscheidende Stellschraube auf dem Weg zum “Großen Neustart” – Teil 1

Das Konzept einer Neuen Weltordnung wird in der Hochleistungspresse oft als eine geheime Versammlung von Eliten parodiert, die sich alle um einen Tisch versammeln und planen, wie die Weltbevölkerung durch die Einführung einer “Eineweltregierung” unterjocht werden kann. Es ist eine Parodie, die versucht, die Theorie zu delegitimieren, dass die Weltereignisse als Teil eines globalistischen Ziels zur vollständigen Zentralisierung der wirtschaftlichen und politischen Macht auf Kosten der nationalen Souveränität und der individuellen Freiheit inszeniert werden.

Während nach Mainstream-Darstellung eine Neuen Weltordnung aus Jux und Tollerei erdacht wurde, ist der Begriff selbst in politischen Kreisen und globalen Institutionen weit verbreitet und kann nicht einfach als haltlose Verschwörung marginalisiert werden.

Zur Veranschaulichung: 1991 (nach dem Kalten Krieg) verkündete der ehemalige US-Präsident George H. W. Bush (einst Mitglied der Trilateralen Kommission), dass die Welt nun die “Gelegenheit habe, für uns selbst und für zukünftige Generationen eine Neue Weltordnung zu schmieden (opportunity to forge, for ourselves and for future generations,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: