Aspirin gegen Corona | Von Vincenzo Curella | KenFM.de

aspirin-gegen-corona-|-von-vincenzo-curella-|-kenfm.de

10-02-21 07:54:00,

Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar!

Download MP3

oder: Aus dem Leben eines Corona-Leugners, Maskenverweigerers, Irren.

Ein Kommentar von Vincenzo Curella.

Wie kann ich es nur wagen, ohne Alltagsmaske vor die Tür zu gehen? Was fällt mir nur ein, ohne FFP2-Schutz im Auto zu sitzen? Wie asozial muss ich eigentlich sein, dass ich nicht daran gedacht habe, einen Filter vors Gesicht zu klemmen, bevor ich meinem Nachbarn „Hallo“ sage?

Ich gebe es gleich vorneweg zu. Mit Home-Office-Option, einer Bio-Kiste, die einem wöchentlich vor die Tür geliefert wird und einem Deal mit einem Gemischtwarenladen-Besitzer, der mir ebenso einmal wöchentlich den Einkaufskorb abnimmt und ihn mir am Abend wieder prall gefüllt zur Tür hinausreicht, kann ich mich eigentlich gar nicht beschweren. Nein, es klingt fast schon zynisch, dass mich dennoch die aktuellen und seit nun fast einem Jahr verordneten Maßnahmen tierisch nerven.

Dennoch: Was ist das für eine schlimme Pandemie, in der man mit einer Alltagsmaske „das Virus nicht aufhält“ , diese dann aber aus heiterem Himmel zur Pflicht wird. Im Mai dann erzählt mir mein Hausarzt, dass die FFP2-Maske schon etwas nützt, aber man darin halt keine Luft bekäme. Einige Zeit später ist sie dann verpflichtend, und zwar für jeden – auch für Menschen mit Atemwegserkrankungen oder ältere Menschen, denen die Luft schon beim Treppensteigen ausgeht. Evidenz gleich null. Plausibilität gleich null. Wissenschaftlichkeit fast schon im negativen Bereich. Nennt man so etwas dann einen Sozialstaat oder eher einen Pauschal-Staat, frage ich mich…?

Wird das Virus gefährlicher, muss die Maske besser werden.“, so sinngemäß der aktuelle König der Bayern, Markus Söder, alias Don Marco, in Fachkreisen auch Södolf I genannt. So einfach ist das hier im Reich – pardon – im ehemaligen Königreich, also im Freistaat Bayern.

Nur mit frei hat dieser Freistaat seit Monaten nicht mehr ganz so viel zu tun. Maskenpflicht im Supermarkt, beim Arzt, in Gebäuden aller Art, Schulen, Kitas und zum Teil auf öffentlichen Plätzen, Straßen und Einkaufsmeilen. Ausgangssperre von 21 bis 9 Uhr. Ausgangssperre im 15 km Bewegungsradius – ansonsten Bußgelder in horrender Höhe.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: