Amerikanische strategische Bomber und Atom-U-Boote direkt an der norwegisch-russischen Grenze stationiert | Anti-Spiegel

amerikanische-strategische-bomber-und-atom-u-boote-direkt-an-der-norwegisch-russischen-grenze-stationiert-|-anti-spiegel

12-02-21 09:00:00,

Ende letzten Jahres wurden Marineinfanteristen der USA, Großbritanniens und der Niederlande in Norwegen stationiert. Hinzu kommen nun auch noch strategische US-Bomber und ein Stützpunkt für US-Atom-U-Boote.

Russischlands Sorge, Nato-Streitkräfte würden sich den russischen Grenzen immer weiter annähern, wird im Westen als russische Propaganda bezeichnet. Stattdessen sei Russland aggressiv. Für diese “russische Aggression” gibt es nun ein weiteres Beispiel, denn plötzlich befinden sich russische Streitkräfte ganz in der Nähe von US-Bombern und von einem Stützpunkt für US-Atom-U-Boote.

Um sich diesen wichtigen US-Basen “aggressiv” auf wenige Kilometer anzunähern, haben die Russen einen ganz perfiden Weg gewählt: Sie haben sich nicht bewegt. Stattdessen hat die Nato ihre Truppen in die Nähe der russischen Nordgrenze verlegt, um auf die “aggressive” russische Bewegungslosigkeit zu reagieren.

Genug der Ironie.

Den deutschen Medien war die Verlegung von strategischen US-Atombombern in die Nähe der russischen Grenze keine Meldung wert, während CN und andere US-Medien stolz darüber berichtet haben. Ob die deutschen Medien wohl auch schweigen würden, wenn Russland strategische Atombomber zum Beispiel auf Kuba stationieren würde?

Das russische Außenministerium hat auf die neue erhöhte Truppenpräsenz der Nato direkt an der russischen Grenze mit einer offiziellen Erklärung reagiert, die ich übersetzt habe.

Beginn der Übersetzung:

Wir sind auf Informationen über die Vorbereitungen für den Einsatz eines Geschwaders amerikanischer strategischer Bomber vom Typ B-1B Lancer auf dem norwegischen Luftwaffenstützpunkt bei Trondheim, um gemeinsame Übungen mit der norwegischen Luftwaffe durchzuführen, aufmerksam geworden.

Wir betrachten diese Entscheidung von Oslo als einen weiteren Schritt in einer ganzen Kette ähnlicher Maßnahmen zur Erhöhung der militärischen Aktivitäten im hohen Norden in unmittelbarer Nähe der russischen Grenzen. Wie Sie wissen, wird in der Nähe des nordnorwegischen Tromso der Bau eines Hafens zur Versorgung von US-Atom-U-Boote abgeschlossen. Angeblich zur dauerhaften Organisation von Ausbildungsaktivitäten im Norden des Landes wurden Kontingente von Marines aus Großbritannien, den Niederlanden und den Vereinigten Staaten dorthin entsandt. Die permanente “rotierende” Verlegung von US-Marines auf norwegisches Territorium im Oktober 2020 ermöglicht es de facto, Ihre Anzahl unter dem Vorwand der Durchführung von Übungen um ein vielfaches zu erhöhen. Das sind nur einige Beispiele.

Unverständnis wecken die Äußerungen des norwegischen Verteidigungsministers Bakke-Jensen, Norwegens Vorgehen habe angeblich eine “stabilisierende Wirkung” und Moskau habe angeblich keinen Grund für eine besonders scharfe Reaktion. Kann man von “Ruhe” sprechen, wenn die Spannungen in der Nähe der russischen Grenzen wachsen und ein starkes Sprungbrett für den Kampf gegen unser Land geschaffen wird?

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: