Griechanland: Mann stirbt nur 8 Minuten nach Corona-Impfung | Anti-Spiegel

griechanland:-mann-stirbt-nur-8-minuten-nach-corona-impfung-|-anti-spiegel

16-02-21 09:07:00,

Das griechische Fernsehen meldet, dass ein Mann nur acht Minuten nach der Impfung gegen Corona gestorben ist. Aber das ist offiziellen Angaben zufolge Zufall und nicht auf die Impfung zurückzuführen.

Mister Spock würde sagen: “Faszinierend!”

Ich habe schon vor Monaten ausführlich berichtet, wie die Corona-Statistiken im Westen geführt werden. Jeder, der irgendwann mal Corona-positiv war, jedoch längst negativ getestet ist, sich dann aber dummerweise bei einem Treppensturz das Genick bricht, kommt als Corona-Opfer in die Statistik. Das ist kein übler Scherz, das steht so in den offiziellen Richtlinien des RKI und anderer zuständigen Behörden westlicher Staaten. Diese Regelungen gelten bis heute, die Details inklusive aller Quellen finden Sie hier.

Bei den Impfungen gegen Corona gilt das Gegenteil. Alle Todesfälle kurz nach Corona-Impfungen (und davon gibt es inzwischen sehr viele) werden auf Vorerkrankungen zurückgeführt, ein Zusammenhang mit der Impfung wird von den gleichen Behörden, die jeden ehemals Corona-positiv getesteten Toten in die Corona-Statistiken aufnehmen, bestritten.

Nun meldet das griechische Fernsehen einen besonders bemerkenswerten Fall. Da ich kein Griechisch verstehe und auf Deutsch bisher keine Meldungen darüber gefunden habe, übersetze ich den kurzen Artikel von der Seite des russischen Fernsehens über den Fall.

Beginn der Übersetzung:Mann stirbt 8 Minuten nach Impfung gegen Coronavirus

In Griechenland starb ein 85-jähriger Mann acht Minuten nach seiner Impfung gegen das Coronavirus. Das berichtet der griechische Fernsehsender EPT.

Der Vorfall ereignete sich im Universitätskrankenhaus in Iraklion. Ein älterer Mann saß im Wartezimmer, nachdem er geimpft worden war und brach plötzlich zusammen.

Nach vorläufigen Angaben trat der Tod des Mannes nicht durch die Impfung ein. Ärzte vermuten, dass das ein Zufall ist – der Mann verstarb plötzlich. Eine kriminaltechnische Untersuchung wurde angeordnet, um die genaue Todesursache des Patienten zu ermitteln.

Der TV-Sender meldete nicht, welcher Impfstoff verabreicht wurde. Es ist bekannt, dass das Land die von Pfizer/BioNTech und Moderna entwickelten Impfstoffe erhält.

Ende der Übersetzung

Teile diesen Beitrag

Autor: Anti-Spiegel

Thomas Röper, geboren 1971, hat als Experte für Osteuropa in Finanzdienstleistungsunternehmen in Osteuropa und Russland Vorstands- und Aufsichtsratspositionen bekleidet. Heute lebt er in seiner Wahlheimat St.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: