Ist Bitcoin ein Geschenk Gottes an die Menschheit zur Abwehr der prophezeiten Weltherrschaft des Antichristen und seiner digitalen Zwangswährung (CBDC)? – Grenzwissenschaftler

ist-bitcoin-ein-geschenk-gottes-an-die-menschheit-zur-abwehr-der-prophezeiten-weltherrschaft-des-antichristen-und-seiner-digitalen-zwangswahrung-(cbdc)?-–-grenzwissenschaftler

16-02-21 10:38:00,

Dieser Artikel entspringt einem absolut ernstgemeinten Gedanken, der sich unter den gegebenen Prämissen für den Leser auch recht schnell als nicht unplausibel darstellen wird.

Wir gehen darin der Frage nach, ob Bitcoin das Potential besitzt, der Errichtung einer globalen Diktatur nach Maßgabe der Bibel-Apokalypse des Johannes wirksam entgegentreten zu können. Dabei soll es weniger um Detailfragen als vielmehr ein grundsätzliches Verständlichmachen dieser Zusammenhänge gehen.

Das biblische Szenario der Apokalypse

Der Autor erkennt im Wirken und Zusammentreffen diverser politischer, sozialer und ökonomischer Konzepte die gegenwärtig zunehmende Verwirklichung des im letzten Teil der Bibel geschilderten Endzeit-Szenarios, der Apokalypse des Johannes.

Grob skizziert geht es darin um die diktatorische Weltherrschaft eines charismatisch auftretenden Verführers – dem Antichristen –, der seine Macht neben Terror vor allem durch die Schaffung einer alternativlosen Weltwährung, dem sog. „Malzeichen des Tieres“, konsolidiert. Der auch „das Tier“ genannte Antichrist gibt sich erfolgreich als Messias aus, nimmt auf dem Thron des Papstes Platz und verfolgt die sich nicht blenden lassenden, wahren Christen unbarmherzig. Seine dreieinhalbjährige Herrschaft wird von vielen Plagen, Katastrophen und großem Leid begleitet. Sie endet durch das Wiederkommen Jesu Christi, der die Menschheit im jüngsten Gericht richtet und ein 1000-jähriges Zeitalter des paradiesischen Friedens einläutet.

Die Apokalypse handelt von einer hochtechnologischen Gesellschaft

Klassische Theologen würden dieser Interpretation natürlich nicht zustimmen, sie sehen meist im Antichristen eine Metapher oder den späteren Kaiser Nero, der ebenfalls durch Christenverfolgungen hervorstach. Nur wenige Bibelgelehrte (wie etwa Dr. Roger Liebi) erkennen in der Johannesapokalypse die Beschreibung einer modernen Zeit wie die unsere.

Dabei erbringt eine besonders bemerkenswerte Textstelle den Beweis dafür, dass ganz deutlich von einer hochmodernen Gesellschaft mit dem heutigen technologischen Stand die Rede ist:

„Und es [das Tier, der Antichrist] macht, dass sie allesamt, die Kleinen und Großen, die Reichen und Armen, die Freien und Sklaven, sich ein Zeichen machen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn und dass niemand kaufen oder verkaufen kann, wenn er nicht das Zeichen hat, nämlich den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier ist Weisheit! Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tieres; denn es ist die Zahl eines Menschen, und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.“ (Quelle)

Wir erfahren hierin, dass der Antichrist ungeachtet ihres sozialen oder ökonomischen Standes allen Menschen weltweit auferlegt,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: