Der Showdown zwischen Russland und den Internetkonzernen kommt 2021: Löscht Russland YouTube & Co? | Anti-Spiegel

der-showdown-zwischen-russland-und-den-internetkonzernen-kommt-2021:-loscht-russland-youtube-&-co?-|-anti-spiegel

24-02-21 10:11:00,

Sind die Interntetkonzerne private, auf Gewinnmaximierung angelegte Firmen, oder Instrumente der USA im geopolitischen Informationskrieg? Diese Frage wurde heute von Twitter beantwortet, als es die Löschung von 69 Kanälen damit begründet hat, dass sie “das Vertrauen in die Nato untergraben.”

In diesem Jahr sind in Russland Parlamentswahlen und die US-Internetkonzerne stehen bereit, um sich einzumischen. Im US-Wahlkampf haben wir ihre Macht gerade erst beobachten können, als sie in der Endphase des Wahlkampfes rigoros alles zensiert und gelöscht haben, was ihrem Ziel, nämlich Joe Biden zum Präsidenten zu machen, im Wege gestanden hat. Westliche Einmischungen in russische Wahlen

In Russland hat man allen Grund zu der Annahme, dass das auch im russischen Wahlkampf passieren wird. Die westlichen Einmischungen unmittelbar vor Wahlen und anderen Großereignissen in Russland haben mittlerweile Tradition. In Russland gibt es jedes Jahr einen zentralen Wahltag, an dem alle Wahlen im Land abgehalten werden. Die Sommerferien dauern in Russland vom 1. Juni bis zum 1. September und daher wird jedes Jahr Anfang September, wenn alle aus den Sommerferien zurück sind, an einem Tag gewählt. Von Regionalwahlen bis hin zu landesweiten Parlamentswahlen finden an dem Tag alle Wahlen des Jahres statt.

Und jedes Jahr treiben die westlichen Medien vorher eine neue Sau durch das weltweite mediale Dorf, um der russischen Regierung zu schaden. Das ist im Grunde primitiv und leicht durchschaubar, wenn man die Zusammenhänge mit dem nationalen Wahltag in Russland kennt, aber weiß im Westen schon davon? Wer davon weiß, der müsste sich doch fragen, ob die russische Regierung wirklich so dumm ist, jedes Jahr erneut vor den Wahlen etwas zu tun, was ihr garantiert negative Schlagzeilen und damit Schwierigkeiten bei den Wahlen einbringt.

Schauen wir uns nur die letzten Jahre an, um zu verstehen, dass das tatsächlich eine jährlich wiederkehrende Show der westlichen Medien ist. 2018: Skripal

2018 fand in Russland die Fußball-WM statt. Für Russlands Regierung war das ein Großereignis, dass sie auch als Gegengewicht gegen die westliche Berichterstattung nutzen wollte. Millionen Fans aus der ganzen Welt sind nach Russland gekommen und waren ganz überrascht, dass Russland so ganz anders ist, als in den westlichen Medien dargestellt. Die Menschen sind nicht arm, sie feiern, sind freundlich und offen, das Land ist sicher, die Städte sind sauber, die Polizei ist hilfsbereit, die WM war perfekt organisiert.

Also musste man sich im Westen etwas ausdenken,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: