Nach verlorenem Krieg um Bergkarabach: Putschversuch in Armenien | Anti-Spiegel

nach-verlorenem-krieg-um-bergkarabach:-putschversuch-in-armenien-|-anti-spiegel

25-02-21 09:25:00,

In Eriwan, der Hauptstadt Armeniens, läuft ein Putschversuch. Hier finden Sie den aktuellen Stand von Donnerstagmittag.

Der verlorene Krieg um Bergkarabach lässt Armenien auch nach Monaten nicht zur Ruhe kommen und nun unternimmt die Armee einen Putschversuch. Armenien war in dem Krieg chancenlos gegen die technisch weit überlegene Armee Aserbeidschans und vor allem gegen die türkischen Drohnen, die auf aserbeidschanischer Seite zum Einsatz gekommen sind. Im Ergebnis kam durch russische Vermittlung ein Frieden zu Stande, in dem große Teile von Bergkarabach an Aserbeidschan gegangen sind, zu dem sie völkerrechtlich auch gehören. Aber im Ergebnis wurden tausende Armenier aus dem Gebiet vertrieben, was in Armenien den politischen Druck noch weiter erhöht hat.

Das Militär in Armenien gibt dem Premierminister des Landes, Paschinjan, die Schuld an der Niederlage und auch die Opposition fordert wegen des verlorenen Krieges schon länger seinen Rücktritt. Nun hat sich die Lage zugespitzt. Die Armeeführung hat den Rücktritt Paschinjans und seiner Regierung gefordert, Paschinjan hat im Gegenzug den Generalstab entlassen. Die Opposition ruft zu Demonstrationen “zur Unterstützung der Armee” auf. Das russische Fernsehen zeigte Bilder aus Eriwan, auf denen Paschinjan mit seinen Anhängern durch die Stadt zieht und per Lautsprecher verkündet, sein Rücktritt löse keines der Probleme des Landes.

Russland war sowohl in dem Krieg neutral, als auch jetzt. Russland ist an Stabilität in der Region interessiert und hat gute Beziehungen zu Armenien und Aserbeidschan, weshalb Russland als Vermittler von beiden Seiten anerkannt wurde und so schließlich ein Ende der Kämpfe erreichen konnte. Russland ist im Zuge des Verteidigungsbündnis der GUS-Staaten mit Armenien verbündet, da Aserbeidschan aber nicht Armenien angegriffen hatte, sondern die nicht anerkannte Republik Bergkarabach, konnte Russland sich bei den Kämpfen neutral verhalten. Auch in dem aktuellen inneren Konflikt verhält Russland sich neutral. Der Kreml forderte beide Seiten auf, Ruhe zu bewahren und die Gesetze und die Verfassung des Landes zu achten.

Die TASS hat in einem kurzen Artikel den aktuellen Stand zusammengefasst, weshalb ich den Artikel der TASS übersetze.

Beginn der Übersetzung:Das Militär hat Paschinjans Rücktritt gefordert. Was über die Lage in Armenien bekannt ist

Der Ministerpräsident der Republik nannte die Forderung der Offiziere einen Militärputsch

MOSKAU, 25. Februar. /TASS/. Der Generalstab der armenischen Streitkräfte forderte am Donnerstag den Rücktritt von Ministerpräsident Nikola Paschinjan.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: