Kommt die Impfpflicht nicht nur durch die Hintertür, sondern ganz offiziell? | Anti-Spiegel

kommt-die-impfpflicht-nicht-nur-durch-die-hintertur,-sondern-ganz-offiziell?-|-anti-spiegel

01-03-21 08:10:00,

Es gibt immer mehr und immer deutlichere Hinweise, dass nicht nur eine Impfpflicht “durch die Hintertür” geplant ist, bei der Nicht-Geimpfte de facto vom sozialen Leben ausgeschlossen werden sollen, sondern dass hinter den Kulissen schon eine tatsächliche Impfpflicht im Gespräch ist.

Ich habe Mitte Januar das erste Mal über die Chronologie der Ereignisse und Medienberichte geschrieben, mit denen die Bevölkerung schrittweise auf die kommende Impfpflicht durch die Hintertür vorbereitet wurde. Zuerst haben Politiker noch kategorisch ausgeschlossen, dass es für bestimmte Berufsgruppen eine Impfpflicht geben könnte und sie haben auch ausgeschlossen, dass es “Privilegien” für Geimpfte geben würde. Beide Versprechen wurden dann innerhalb von kaum sechs Wochen schrittweise kassiert.

Der Begriff “Privilegien” ist allerdings schon eine Frechheit und wohl auch mit dem Grundgesetz nicht vereinbar. Immerhin sind da die Grundrechte als unveräußerlich festgeschrieben. Was von der Politik nun als “Privilegien” für Geimpfte bezeichnet wird, ist nichts anderes als der Entzug der Grundrechte für Nicht-Geimpfte. Hier wird von Medien und Politik alles verdreht, wenn die Grundrechte plötzlich zu “Privilegien” erklärt werden, die man sich durch eine Corona-Impfung verdienen muss.

Schon zwei Wochen später, Anfang Februar ist der erste Teil dessen, was ich Mitte Januar befürchtet habe, eingetroffen. Die “Privilegien” für Geimpfte und damit die Zweiklassengesellschaft aus Geimpften und Nicht-Geimpften waren praktisch beschlossene Sache. Und keine drei Wochen später wurde Ende Februar bereits gemeldet, dass das Bundeskabinett den Weg für den Impfpass freigemacht hat, der diese Zweiklassengesellschaft ab Sommer zementieren soll.

Und weiterhin überschlagen sich die Ereignisse. Ich will hier die Entwicklungen seit meinem letzten Artikel zusammenfassen, denn nur eine Woche später wird bereits offen über eine allgemeine Impfpflicht gesprochen und ein Blick auf die Chronologie meines ersten hier verlinkten Artikels vom Januar zu dem Thema zeigt, dass es mit den “Privilegien” genauso angefangen hat: Zuerst wurden sie kategorisch ausgeschlossen, dann gab es vereinzelte Fürsprecher und plötzlich waren sie beschlossene Sache. Nun droht eine Wiederholung dieser Vorgänge beim Thema Impfpflicht. Der EU-Impfpass

Schon in meinem Artikel von Mitte Januar habe ich die Vermutung geäußert, dass in der EU hinter den Kulissen bereits eine EU-weite Impfdatenbank inklusive Impfpass vorbereitet wird. Da das zu dem Zeitpunkt noch von niemandem offiziell vertreten wurde, wurde ich in Kommentaren in sozialen Netzwerken als Panikmacher oder Verschwörungstheoretiker bezeichnet. Das wäre ich gerne gewesen, aber leider habe ich damals die Hinweise bereits richtig gedeutet,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: