Navalny: Gewissensgefangener oder gewissenloser Gefangener? | Anti-Spiegel

navalny:-gewissensgefangener-oder-gewissenloser-gefangener?-|-anti-spiegel

01-03-21 07:35:00,

Dass Amnesty International Navalny den Status als “Gewissensgefangenem” entzogen hat, hat auch in Russland Schlagzeilen gemacht. Daher will ich aufzeigen, wie in Russland darüber berichtet wurde.

Ich habe lange überlegt, ob ich diesen Beitrag der Sendung “Nachrichten der Woche” vom Sonntag übersetzen soll. Der Grund ist, dass der Beitrag sehr russisch ist und für Menschen, die Russland und die Mentalität der Menschen nicht kennen, wohl nur schwer zu verstehen ist. Ich habe mich aber entschlossen, ihn trotzdem zu übersetzen und entsprechende Anmerkungen mit Erklärungen einzufügen.

Sollten Sie zum ersten Mal davon hören, dass Navalny bei Amnesty International den Status als “Gewissensgefangener” verloren hat, sollten Sie hier die Hintergründe dazu nachlesen, weil sonst vieles in diesem Beitrag nur schwer verständlich sein dürfte. Gleiches gilt für Navalny selbst, wenn Sie noch nie davon gehört haben, mit welchen rassistischen und nationalistischen Äußerungen Navalny in Russland bekannt geworden ist, sollten Sie zumindest dieses kurze Beispiel anschauen.

Außerdem muss man zum Verständnis wissen, wie in Russland über den Zweiten Weltkrieg gedacht wird. So wie es in Deutschland undenkbar ist, die deutsche Kriegsschuld oder die deutschen Verbrechen im Krieg und in den Konzentrationslagern zu bestreiten oder lächerlich zu machen, so ist es in Russland undenkbar, das Andenken an den Krieg oder die siegreichen Soldaten zu beschmutzen. Die Sowjetunion hat im Zweiten Weltkrieg 27 Millionen Menschen verloren (Deutschland “nur” ca. sechs bis acht Millionen), entsprechend tief ist das Trauma des Krieges in die russische Seele eingebrannt und entsprechend heilig sind den Russen Respekt und Erinnerung an die Helden, die den Angriff auf ihr Land unter so unvorstellbaren Opfern abgewehrt haben. So sehen es die Russen.

Das muss man zum Verständnis wissen, denn Navalny hat sich in dem letzten Prozess wegen Beleidigung eines Weltkriegsveteranen gesellschaftlich ins Abseits geschossen. Während seine Anhänger am ersten Verhandlungstag noch vor dem Gericht für seine Freilassung demonstriert haben, ist am dritten Verhandlungstag kein einziger mehr zur Unterstützung Navalnys vor dem Gericht erschienen.

Genug der Vorrede, nun kommen wir zu dem Beitrag des russischen Fernsehens vom Sonntag, den ich übersetzt habe.

Beginn der Übersetzung:

Ehrlich gesagt hatte ich nicht vor, in dieser Sendung nochmal auf Navalny zurückzukommen. Ich dachte, nun hätten alle genug, es würde allen aus den Ohren kommen. Wir haben über das Gerichtsurteil berichtet,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: