Von Liebe und Mikroben

von-liebe-und-mikroben

03-03-21 12:52:00,

von Friederike Pfeiffer-de Bruin

Ich heiße Friederike Pfeiffer-de Bruin, und ich begreife mich als Teil der außerparlamentarischen Opposition.

Bevor ich meine eigentliche Rede beginne, stelle ich hier meinen Disclaimer voran:

Ich spreche allein für mich, nicht im Namen einer Gruppierung, Partei oder Organisation.

Ich bin bis zu einer einschneidenden gesundheitlichen Krise im sozialen Bereich tätig gewesen, unter anderem als Geburts- und Sterbebegleiterin. Das Wohl der Frauen und Kinder, von verletzlichen und auch sterbenden Mitmenschen liegt mir besonders am Herzen. Ich positioniere mich klar gegen Extremismus und Menschenverachtung. Ich stehe ein für unsere unveräußerlichen Grund- und Menschenrechte! Die Würde des Menschen ist unantastbar!

Ich bin keine Corona-Leugnerin. Ich weiß, dass Menschen krank werden, wenn es auch kein Isolat des Coronavirus gibt. Allen Erkrankten wünsche ich die bestmögliche Behandlung und liebevolle Begleitung. Ich hätte allerdings gern Erklärungen.

Laut Wikipedia-Eintrag zum Thema Epidemie spricht man von einer Grippewelle, wenn während einer Saison in verschiedenen Regionen über 10 Prozent der Bevölkerung infiziert und damit wohl auch krank sind. In der größten Seuchenkrise der jüngeren Menschheitsgeschichte sind laut dem Robert Koch-Institut (RKI) kumuliert über das gesamte vergangene Jahr in Deutschland rund 2.350.000 Menschen, also knapp 3 Prozent aller Einwohner, als „Corona-Fälle” registriert worden — unabhängig davon, ob sie Symptome einer Erkrankung zeigten oder nicht. Zurzeit soll es deutschlandweit rund 47.000 aktive Fälle geben – doppelte Testungen und Falschpositive eingeschlossen. Das sind 0,06 Prozent der Bevölkerung. Covid-19 ist damit definitionsgemäß eine seltene bis sehr seltene Erkrankung!

Ich würde gern einmal eine wirklich einleuchtende Erklärung dafür bekommen, warum wir von Politik und Presse dennoch seit nunmehr fast einem Jahr kollektiv in Geiselhaft genommen werden, warum wir bevormundet, isoliert, genötigt, verängstigt, mit Bußgeldern belegt, wirtschaftlich zerstört, eingeschüchtert, zutiefst traumatisiert und gegeneinander aufgehetzt werden, obwohl mehr als 97 Prozent der Bevölkerung von dieser Seuche — jedenfalls gesundheitlich — nicht betroffen sind?

Warum hat Pharmalobbyist und Gesundheitsminister Spahn schon ganz zu Beginn der Pandemie einen Werbevertrag mit der Top-PR-Firma Scholz & Friends abgeschlossen? Für rund 22 Millionen Euro und angelegt auf vier Jahre? Doch nicht etwa, damit wir von dieser Pandemie überhaupt etwas mitbekommen?

Ich zitiere dazu Sebastian Kurz, aus einem ORF-Interview vom 26. Dezember 2020: „Das ist ja das Heimtückische an dieser Krankheit,

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: