Erfüllungsgehilfe der USA: Ukraine plant Enteignung chinesischer Investoren | Anti-Spiegel

erfullungsgehilfe-der-usa:-ukraine-plant-enteignung-chinesischer-investoren-|-anti-spiegel

04-03-21 09:28:00,

Chinesische Investoren haben Milliarden in ein großes ukrainisches Unternehmen investiert. Dann ließ Washington wissen, man sei dagegen und sofort hat die Ukraine die chinesischen Aktien blockiert und plant nun die Enteignung der chinesischen Investoren.

Zu Sowjetzeiten war die Ukraine die reichste Region des Landes, in der Ukraine ballte sich die Industrie der Sowjetunion. Durch die Misswirtschaft nach dem Zerfall der Sowjetunion sind viele Industrien kaputt gegangen, aber einige haben den Wandel auch überlebt. Das waren diejenigen, die sich weiterhin auf den russischen Markt konzentriert und die funktionierenden Geschäftsverbindungen aufrecht erhalten haben. Einige ukrainische Unternehmen hatten das Potenzial, auch westlichen Unternehmen Konkurrenz zu machen. Eines dieser Unternehmen ist der Konzern “Motor Sitsch.” Der stellt Triebwerke für Flugzeuge und Hubschrauber sowie Gasturbinen und ähnliches her.

Nachdem die Ukraine nach dem Maidan 2014 den Handel mit Russland abgeschnitten hat, sind auch diese eigentliche lebens- und konkurrenzfähigen Unternehmen in die Krise geraten, weil die Regierung sie von ihrem wichtigsten Markt abgeschnitten hat. Aber das Know-How von Motor Sitsch war so interessant, dass sich chinesische Investoren für den Konzern interessiert und die Mehrheit übernommen haben.

Das jedoch hat den USA nicht gefallen und sie habe Druck ausgeübt, damit die Ukraine gegen die chinesischen Investoren vorgeht. Nun wird im ukrainischen Parlament ein eigenes Gesetz beraten, das die chinesischen Investoren enteignen soll. Wenn das beschlossen wird, kann man davon ausgehen, dass Motor Sitsch auch den Weg gehen wird, den der Rest ukrainischen Industrie gegangen ist, und bankrott geht.

Das Unternehmen hat noch keine nennenswerten Kunden im Westen finden können, der russische Markt ist durch die ukrainische Politik gesperrt und wenn chinesische Investoren enteignet werden, dürfte auch China als Kunde oder Geschäftspartner ausfallen. Motor Sitsch hätte keine nennenswerten Kunden mehr. Und der Westen hat kein Interesse daran, dass ein ukrainisches Unternehmen den westlichen Konzernen Konkurrenz macht.

Die ukrainische Regierung ist offensichtlich bereit, eines der letzten Industrieunternehmen des Landes und tausende Arbeitsplätze zu opfern, um Washington zu gefallen. Über die aktuellen Entwicklungen hat das russische Fernsehen berichtet und ich habe den Artikel übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Die Oberste Rada der Ukraine wird diese Woche einen Gesetzentwurf über die Verstaatlichung des ukrainischen Flugzeugtriebwerks-Herstellers “Motor Sitsch” behandeln, sagte der Fraktionschef von “Diener des Volkes” (der Partei von Präsident Selensky) in der Obersten Rada, David Arahamia, im ukrainischen TV-Sender “Pryamoe”. Der Fernsehsender gehört dem ehemaligen ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: