Sehr gute Erfolge anthroposophischer Heilmittel gegen Corona und ihre Hintergründe

sehr-gute-erfolge-anthroposophischer-heilmittel-gegen-corona-und-ihre-hintergrunde

12-03-21 10:28:00,

In dem anthroposophischen Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe in Berlin 1, das eine Corona-Ambulanz eingerichtet hat und nach der Charité neben 15 weiteren Krankenhäusern auf Patienten spezialisiert ist, die wegen einer Erkrankung mit Covid-19 intensivmedizinisch behandelt werden müssen (Level-2-Klinik), sind sehr gute Erfolge mit anthroposophischen Heilmitteln und Therapien erzielt worden. Darauf wies Prof. Dr. Harald Matthes hin, ärztlicher Leiter und Geschäftsführer des Krankenhauses, der zugleich scharfe Kritik an den Corona-Maßnahmen des Staates übte.

In einem Interview im Oktober 2020 2 berichtete er von bedeutenden Erfahrungen mit anthroposophischen Arzneimitteln in seiner Klinik.
Es gibt bisher kein spezifisches Covid-19- Medikament aus der konventionellen Medizin. Remdesivir führt in Studien zu keinem signifikant verbesserten Überleben, sondern lediglich zu einer milden Symptomreduktion. Die anfänglich große Studie vor allem an Universitätskliniken mit Hydrochloroquin und Azithromycin erbrachte sogar eine Steigerung der Todesrate. Daher haben anthroposophische Therapiekonzepte mit Steigerung der Selbstheilungskräfte eine große Bedeutung erfahren. Wichtige anthroposophische Arzneimittel waren dabei das Eisen als Meteoreisen oder als Ferrum metallicum praep., der Phosphor, das Stibium sowie das Cardiodoron® und Pneumodoron®, aber auch Bryonia (Zaunrübe) und Tartarus stibiatus (Brechweinstein). Die Erfolge waren sehr gut, da in Havelhöhe bisher kein Covid-19 Patient verstorben ist, bei einer sonstigen Sterblichkeit von ca. 30% aller Covid-19-Intensivpatienten.“

In einem Interview im Februar 2021 3  ergänzte er:
„Im Stadium der erhöhten Entzündung bei Covid-19 hat sich das Colchicin aus der Herbstzeitlose als gut wirksam gezeigt. Oft gehören auch Kopfschmerzen zu den Symptomen einer Covid-19-Erkrankung. Und da kann dann der Patient selbst – nach einer entsprechenden Aufklärung – entscheiden, ob er lieber hoch dosiertes Ibuprofen aus der Schulmedizin einnimmt oder zunächst regulative Arzneimittel aus der Anthroposophie versucht, die als Wirkstoff eine Mischung aus Eisensulfat und Quarz enthalten. …
Wie kürzlich in einer großen Studie aus Montreal gezeigt wurde, reduziert das (…) pflanzliche Arzneimittel Colchicin schwere Verläufe und auch die Todesrate bei Covid-19.  (…) In die Colchicin-Studie (Colcorona), die diese Wirkung zeigt, waren über 4000 Covid-19 Patientinnen und Patienten eingeschlossen. Die Erfolge der Therapieansätze gegen bestimmte Symptome sind für den Patienten oft subjektiv erlebbar und das wird uns dann auch positiv zurückgemeldet. Objektiv bedarf es dazu natürlich einer weiteren wissenschaftlichen Evaluation. …

Seit Oktober 2020 hat das Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe 199 Patienten mit Covid-19 behandelt und als genesen entlassen.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: