Die Spurensuche

die-spurensuche

13-03-21 03:58:00,

Dr. David E. Martin, Analyst des Nationalen Geheimdienstes, Gründer von „IQ 100 Index“ (NYSE) und Entwickler der „Linguistic Genomics“, die die erste Plattform war, auf der man Absichten der Kommunikation bestimmen konnte. Seine Technologie wurde schon zuvor für mehrere andere Anwendungen im Geheimdienst sowie im Finanzwesen eingesetzt. Anfang der 2000er-Jahre war es seiner Firma gelungen, einen der damals größten Steuerbetrugsfälle der amerikanischen Geschichte aufzudecken. Mittels dieser Technologie können Ermittlungen zu jeder Person, jeder Organisation und jeder Firma, deren Daten digitalisiert wurden, analysiert werden — und das in insgesamt 168 Ländern.

Erstmalig digitalisierte IBM im Jahr 1999 Millionen Patente. Das bedeutet, dass zum ersten Mal menschliche Innovationen in ein digital durchsuchbares Format gebracht wurden. Diese Informationen können mit der „Linguistic Genomics“-Technologie untersucht werden.

Im selben Jahr tauchten die ersten Patente zum Coronavirus auf. Und hier begann die Spurensuche. Die US-Seuchenbehörde CDC (Centers for Disease Control and Prevention) sicherte sich im Jahr 2003 die Eigentumsrechte an der Krankheit, dem Virus, seiner Diagnose und an all seinen Messungsmetoden (1).

Es gilt als gesichert, dass Anthony Fauci, Ralph Baric, die CDC und eine lange Liste von Leuten, die den „Verdienst“ für sich zu beanspruchten, den Coronavirus erfunden haben, federführend daran beteiligt waren. Von 2003 bis 2018 kontrollierten diese Leute 100 Prozent der Kapitalströme, mit denen das Imperium um den Industriekomplex „Coronavirus“ aufgebaut wurde. Gesichert ist ebenfalls, dass die Manipulation des Coronavirus mit Dr. Ralph Baric, Mikrobiologe an der Universität von North Carolina in Chapel Hill, der berühmt für seine Forschung an „chimären Coronaviren“ ist, im Jahr 1999 ihren Anfang nahm (2).

Bereit im Jahr 2002 erkannte man, dass das Coronavirus als „Mechanismus“ für Gutes wie Schlechtes verwertbar war. Am 25. April 2003 meldete die CDC ihr Patent für das auf den Menschen übertragbare Coronavirus an (3). Nach US-Richtlinie 35 Paragraf 101 ist das aber verboten. Es ist verboten, Natur zum Patent anzumelden. Wurde das Coronavirus also von Menschen hergestellt? Das hätte ein Patent darauf „legal“ gemacht. Oder war das Coronavirus eines natürlichen Ursprungs, was die Anmeldung eines Patents illegal macht. Wenn es aber von Menschen hergestellt wurde, bedeutete das eine Verletzung der Verträge und Gesetze zum „Verbot von Bio- und Chemiewaffen“, was dann wiederum strafbar wäre. So oder so war diese Patentanmeldung illegal.

 » Lees verder

%d bloggers liken dit: